wissen.de
Total votes: 37
DATEN DER WELTGESCHICHTE

12. 9. 1990

International

In Moskau unterzeichnen die Außenminister von Frankreich, Großbritannien, der Sowjetunion und den USA sowie der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik das Abschlussdokument der „2-plus-4-Gespräche“. Sie ebnen den Weg zur deutschen Einheit und beenden die Nachkriegszeit. Wichtigste Vereinbarungen sind: Gesamtdeutschland erkennt die polnische Westgrenze an und erhebt keine territorialen Ansprüche gegenüber anderen Staaten. Die ehemaligen Kriegsgegner erklären das Ende aller Vorbehaltsrechte und Verantwortlichkeiten gegenüber Berlin und Deutschland. Die Bundeswehr wird reduziert, die sowjetischen Truppen werden abgezogen.

Total votes: 37