wissen.de
You voted 2. Total votes: 479
wissen.de Artikel

Internetquellen

Wissenschaftliche Qualtitätskriterien und Zitierstile

...

Haben Sie Internetquellen als wissenschaftlich eingeschätzt, können Sie aus ihnen zitieren. Inhalte aus Internetquellen dürfen aber ebenso wenig einfach kopiert und unzitiert in die eigene Arbeit übernommen werden, wie gedruckte Texte. Sowohl wörtlich übernommene als auch in eigenen Worten wiedergegebene Inhalte müssen in Ihrer Arbeit gekennzeichnet werden.

Wörtliche Zitate werden exakt, mit Fehlern und Hervorhebungen, wiedergegeben. Änderungen werden kenntlich gemacht. Wörtliche Zitate werden von Anführungszeichen umschlossen oder stilistisch hervorgehoben. Sie werden durch einen Vermerk hinter dem Zitat oder in einer Fußnote gekennzeichnet.

Original: Sie las diesen interessanten Satz.
Zitat: "Sie [Leo Heims, d. A.] las diesen (…) Satz." (Müller 2010: 45, Hervorhebung im Original)

Die Wiedergabe fremder Inhalte in eigenen Worten wird stilistisch nicht hervorgehoben, auch nicht durch Anführungszeichen. Sie wird jedoch im Text oder in einer Fußnote gekennzeichnet, zum Beispiel: Wiedergabe in eigenen Worten (vgl. Müller 2010: 45)

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Nicole Krüger, Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften
You voted 2. Total votes: 479