wissen.de
Total votes: 25
DATEN DER WELTGESCHICHTE

15. 1. 1997

Israel/Palästina

Israel und die PLO schließen das Hebron-Abkommen und erfüllen damit verspätet einen der im Gaza-Jericho-Abkommen von 1993 festgelegten Punkte zur schrittweisen Übergabe der Autonomierechte in den besetzten Gebieten an die Palästinenser. Neben dem Abzug aus ländlichen Gebieten räumt Israel den größten Teil der Stadt Hebron. Etwa 450 jüdische Siedler verbleiben unter dem Schutz israelischen Militärs. In Israel bleibt das Abkommen, zu dem sich Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erst auf massiven Druck der USA bereitfand, umstritten.

Total votes: 25