wissen.de
KALENDER
In der französischen Abgeordnetenkammer in Paris endet eine viertägige Debatte über die Neuordnung des Eisenbahnwesens in Frankreich. Ein durch den Eisenbahnerstreik veranlasster Gesetzentwurf sieht einen "gemeinwirtschaftlichen" 48köpfigen Aufsichtsrat für die selbständigen französischen Eisenbahngesellschaften vor. Dagegen wird die von den Streikenden geforderte Verstaatlichung abgelehnt. Der Entwurf wird am 23. Dezember 1920 von der Abgeordnetenkammer endgültig gebilligt.