wissen.de
Total votes: 37
DATEN DER WELTGESCHICHTE

25. 12. 800, Karl der Große wird von Papst Leo III. in Rom zum ersten abendländischen Kaiser gekrönt.

Frankenreich

Papst Leo III. krönt in Rom Karl den Großen, König der Franken und Langobarden, zum römischen Kaiser. Leo III. vollendet damit seine Politik, den fränkischen Herrscher an das Papsttum zu binden, da das byzantinische Kaisertum wegen seiner momentanen Schwäche keinen hinreichenden Schutz mehr gegen äußere und innere Feinde leistet. Karl hat die Krönung wahrscheinlich nicht aktiv angestrebt, sieht sie jedoch als große Ehrung und betrachtet sich als Nachfolger des römischen Kaisers Konstantin I., des Großen. Gegenüber dem gekränkten Byzanz, das die Krönung als Usurpation interpretiert, versucht er sich rücksichtsvoll zu verhalten.

Total votes: 37