wissen.de
Total votes: 72
wissen.de Artikel

Klassiker der Eisenbahn als Briefmarke

...

Der InterCityExpress (ET 403)

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Briefmarke: InterCity Express
Motiv der Marke im Wert von 55 + 25 Cent. In den 80er Jahren wurde mit dem InterCityExpress (ICE) ein revolutionäres Fahrzeugkonzept entwickelt, das 1991 mit Freigabe der Strecke Würzburg-Hannover das Zeitalter des Hochgeschwindigkeitsverkehrs einleitete. Der elektrische Triebzug mit zwei Triebköpfen, die mit neuartigen A-synchron-Drehstrommotoren ausgerüstet waren, erreichte bei Versuchsfahrten eine Geschwindigkeit von über 400 Stundenkilometern. Star der ICE-Flotte ist der seit 2000 eingesetzte ICE3, der zum Beispiel auf der Strecke Köln-Frankfurt Spitzengeschwindigkeiten von 300 Stundenkilometern erreicht.

Der Henschel-Wegmann-Zug (61 001)

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de
Briefmarke: Henschel Wegmann
Motiv der Marke im Wert von 145 + 55 Cent. Als Alternative zur Konkurrenz, den schnellen Dieseltriebwagen, entwickelte die Dampflokindustrie moderne Hochleistungslokomotiven. Der Henschel-Wegmann-Zug – eine stromlinienförmig verkleidete Schnellfahr-Tenderlokomotive der Baureihe 61 – startete seinen fahrplanmäßigen Einsatz im Sommer 1936 und erreichte mit seinen vier windschnittigen Schnellzugwagen immerhin 185 Stundenkilometer. Für die 176 Kilometer lange Strecke zwischen Dresden und Berlin brauchte der Zug knapp 100 Minuten. Er gehörte damit zu einem der modernsten und leistungsfähigsten Fahrzeuge der Reichsbahn.

http://www.wohlfahrtsmarken.de
http://ww.dbmuseum.de/

Quellen: www.wohlfahrtsmarken.de / DB Museum Nürnberg
Total votes: 72