wissen.de
Total votes: 285
wissen.de Artikel

Kürbis – herbstliche Lieblingsrezepte

Kaum ein Gemüse ist so vielseitig wie der Kürbis: Er schmeckt in Salaten und Suppen, als Vor-, Haupt- oder sogar als Nachspeise

...

Suppen

 

Süßsaure Kürbissuppe

Zutaten für 4 Personen: 300 Gramm Kürbisfleisch vom roten Kürbis, 1 Zwiebel, 3 EL Butter, 3 TL Honig, 1 EL Sherryessig, 600 ml Rindssuppe, Salz, Pfeffer, eine Prise Muskatnuss, 2 Tomaten, 125 ml Sauerrahm, 2 EL Kürbiskerne, 1 EL Kürbiskernöl, 1 TL gehackter Dill.

638052.jpg
Kürbissuppe

Sowohl als Vorspeise als auch als Hauptgericht ein Highlight in der Herbst-Küche.

Zubereitung: Das Kürbisfleisch blättrig schneiden; die Zwiebel feinwürfelig schneiden und zusammen mit dem Kürbis in Butter anschwitzen. Den Honig beigeben, kurz mitschwitzen lassen, danach mit Essig und Rindssuppe auffüllen. Das Ganze zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen und mit einem Stabmixer sämig mixen. Die Tomaten in kochendem Wasser überbrühen, schälen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Tomatenwürfel und glattgerührten Sauerrahm, sowie die gehackte Dille in die Suppe gegeben. Die Suppe darf jetzt nicht mehr kochen! Suppe in vorgewärmtem Geschirr anrichten, mit gerösteten Kürbiskernen bestreuen, und zuletzt - je nach Geschmack - mit Kürbiskernöl beträufeln.
 

Kürbis in der Kartoffelkruste

Zutaten für 4 Personen: 600 g oranger Kürbis (Muskatkürbis), Salz, Pfeffer, Mehl, 1 Ei, 300 g Kartoffeln, Pflanzenöl zum Braten. Für die Paprikasauce: 2 Schalotten, 1 EL Butter, ein roter Paprika, 1 Zweig Thymian, 1 Zehe Knoblauch, 1 Gewürznelke, 4 cl Noilly Prat-Wermut, 4 EL trockener Weißwein, 125 ml Sahne, 125 ml Hühnersuppe, 1 TL Zitronensaft, Salz, Pfeffer. Kürbiskernöl und geröstete Kürbiskerne zum Garnieren.

Zubereitung: Kartoffeln schälen und mit dem Reibeisen nicht zu fein hobeln. Kürbis schälen. Kürbisfleisch von Kernen entfernen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Für die Paprikasauce die geschälten, fein geschnittenen Schalotten in Butter anschwitzen. Den in Scheiben geschnittenen Knoblauch und den würfelig geschnittenen Paprika dazugeben. Mit Noilly Prat und Weißwein ablöschen. Sahne, Hühnersuppe, Zitronensaft, Thymian und Gewürznelke dazugeben. 5 bis 7 Minuten bei großer Hitze reduzierend kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Pürierstab durchmixen und durch ein feines Sieb passieren. Die Kürbisscheiben salzen, in Mehl und verquirltem Ei wenden. Mit den ausgedrückten Kartoffelspänen panieren. In einer Pfanne etwa 1/2 cm tief Öl eingießen und dieses erhitzen. Die panierten Kürbisscheiben darin langsam goldgelb backen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Paprikasauce auf Tellern anrichten und mit einigen Tropfen Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen garnieren. Samt dem gebackenen Kürbis servieren.

 

Salate

 

Steirischer Bauernsalat mit Kürbiskernöl

Zutaten: 1 kleiner Salatkopf, 2 Tomaten, 1 Knoblauchzehe, 300 g gekochter Bauernschinken, 5 EL Kürbiskernöl, 2 grüne Paprika, 4 EL Apfelessig, 100 g Maiskörner, 100 g Bohnen, Salz und Pfeffer, 2 hartgekochte Eier.

Zubereitung: Den Salat waschen, gut abtropfen lassen und in eine Schüssel geben. Bauernschinken in breite Streifen schneiden, gehackte Zwiebel, gekochtes Gemüse, würfelig geschnittene Paprika und Tomaten dazugeben. Den zerdrückten Knoblauch, Salz, Pfeffer und Kürbiskernöl über den Salat geben und leicht unterheben. Zum Schluss Essig dazugeben und mit den hartgekochten Eiern garnieren.

 

Kürbis-Salat

Zutaten: 1 kg Speisekürbis, 2 saure Äpfel (320 g), 1 harte Birne, 1 Bund Schnittlauch, Marinade: 3 EL Joghurt (45 g), 1/2 Tl Senf, Saft einer Zitrone, 2 EL Öl, Salz, Weißer Pfeffer, Selleriesalz, Zucker, gemahlener Ingwer.

Zubereitung: Kürbis unter kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Schälen, Kerne entfernen. Fruchtfleisch auf einer Gemüseraspel raffeln und in eine Schüssel geben. Äpfel und Birne schälen, vierteln, entkernen und ebenfalls raffeln. Zum Kürbis geben. Schnittlauch unter kaltem Wasser abspülen. Mit Haushaltspapier abtupfen, fein schneiden und zum Salat geben. Für die Marinade Joghurt, Senf, Zitronensaft und Öl in einer kl. Schüssel verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Selleriesalz, Zucker und Ingwer Pikant würzen. Über den Salat gießen und gut mischen. Zugedeckt im Kühlschrank 15 Minuten durchziehen lassen.

 

Hauptspeisen

 

Kürbisgulasch

Zutaten für 4 Personen: 650 g Schweinsschulter, 1 große Zwiebel, 1 EL roter Paprika edelsüß, 2 EL Essig, 50 g Schmalz, 1 Tomate, 1 EL Tomatenmark, Kümmel, Salz, Pfeffer, 250 ml Sauerrahm 40 g Mehl, 1 kg Riesenkürbis, Brühe

Zubereitung: In einem größeren Topf die fein geschnittene Zwiebel anrösten; das klein geschnittene Fleisch dazugeben und ebenfalls anrösten, so dass es leicht Farbe annimmt. Die Hälfte des Paprikas und die Hälfte des Essigs beifügen sowie dann würfelig geschnittene Tomate, das Tomatenmark und die Gewürze. Mit 5 EL Brühe oder Wasser aufgießen und etwa 25 Minuten dünsten. Wenn nötig, dazwischen etwas mehr Flüssigkeit angießen. Nun den Kürbis schälen, die Kerne herauslösen und den Kürbis in feine Streifen schneiden oder mit der Küchenmaschine raspeln. Kürbis zum Fleisch mischen, mit der 2. Hälfte Paprika und dem restlichen Essig würzen, mit Brühe oder Wasser und Suppenwürze aufgießen und alles zusammen weich dünsten. Zum Schluss den Sauerrahm mit etwas Mehl verrühren und mit dem Kürbisgulasch gut verkochen lassen. Wenn nötig nachwürzen, das Gulasch soll pikant säuerlich, aber nicht zu sauer schmecken. Tipp: Als Beilage eignen sich Kümmel-, Petersilien- oder Salzkartoffeln.

 

Kürbis nach Bäuerinnenart

Zutaten für 4 Personen: 750 g Kürbis, 1 Zwiebel, 2 EL Öl, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Kräuter, 2 EL Butter, 1 EL Mehl, 250 ml Milch, 2 EL ger. Käse, 5 EL Sauerrahm, 2 Eidotter, Muskatnuss, Majoran, Bohnenkraut, Knoblauch, Petersilie, 2 Eiklar

Zubereitung: Den Kürbis raspeln, Zwiebel hacken und Öl anrösten, Kürbis dazugeben und dünsten, mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Butter mit Mehl anrösten, mit Milch aufgießen und leicht erhitzen. Käse dazugeben, Sauerrahm und Dotter einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Majoran, Bohnenkraut und Knoblauch würzen. Petersilie dem Eischnee unterheben, Kürbis in eine befettete Gratinierschüssel geben, mit Bechamelmasse übergießen und 25 Minuten bei 180 Grad backen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 285