wissen.de
Total votes: 168
wissen.de Artikel

Kürbis-Laternen: Wegweiser für verlorene Seelen

Kürbisse stammen zwar ursprünglich aus Amerika. Die Idee, sie als Laternen zu verwenden, stammt aber aus Europa.

...

Leckereien für die Verstorbenen

Deshalb stellten die Menschen in der Nacht vor Samhain verschiedene Leckereien für die geliebten Verstorbenen bereit, gingen aber selbst früh zu Bett. In Irland wurden Zuckerrüben ausgehöhlt und mit Kerzen von innen beleuchtet. Sie dienten als Wegweiser für verlorene Seelen.

Nach einer irischen Sage halten Glüh-Rüben den Teufel fern: Der alte Jack OLantern zeichnete sich zeit seines Lebens durch solche Bösartigkeit aus, dass ihn nicht einmal der Teufel in der Hölle aufnehmen wollte. Er drückte Jack ein Stück glühende Kohle in die Hand und schickte ihn von dannen. Seither wandert dieser als ruheloser Geist um die Welt, in der Hand eine ausgehöhlte Rübe mit dem höllischen Feuer.

 

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
aus der wissen.de-Redaktion
Total votes: 168