wissen.de
Total votes: 221
wissen.de Artikel

Kulturschock als Chance

...

In vielen Fällen ist nicht wichtig, was wir sagen, sondern wie wir es sagen. Besonders in Asien sind Zwischentöne wichtiger als Worte.
Auf Taiwan werden Falschparker so ermahnt: “Wir bitten Sie vielmals um Entschuldigung, dass wir zur Aufrechterhaltung von Ordnung und Sicherheit des Verkehrs von Gesetzes wegen Gebühren erheben müssen. Wir hoffen, Sie verstehen und verzeihen das und möchten in Zukunft darauf achten, die Verkehrsregeln einzuhalten. Wir wünschen Ihnen Gesundheit und Frieden.“
In Japan bekommt man auf die Frage nach dem Wetter Antworten wie “vielleicht regnet es“ oder “wenn Sie nichts dagegen haben, möchte ich sagen, die Sonne scheint.“ Damit möchte der Gefragte vermeiden, überheblich zu wirken.
Wer auf gut Chinesisch sagt: “Ich käme gerne mit, weiß nur noch nicht, ob ich Zeit dazu habe“, meint eigentlich: “Ich habe keine Lust.“ Und bevor man in China eine Einladung annimmt, sollte man lieber höflich zwei- bis dreimal ablehnen. Erst nach wiederholter Aufforderung kann man sicher sein, dass man wirklich willkommen ist.

Die Sprache jenseits der Sprachen

Sprache ist weit mehr als Vokabeln und Grammatik. Auch der richtige Tonfall, die Intonation, schnelles oder langsames Sprechen und Pausen sind von Bedeutung. Dazu kommen Einschübe wie Lachen oder Seufzen und nichtsprachliche Zeichen wie Mimik oder Gestik - die Sprache jenseits der Sprachen. All dies sind Teile eines gemeinsamen Alltagswissens, über das Angehörige eines Kulturkreises verfügen. Das setzen sie gewöhnlich stillschweigend bei ihrem Gegenüber voraus. Und genau das führt dann zu Missverständnissen mit oft fatalen Folgen.
Ein Sri-Lanka-Urlauber auf Zimmersuche, der überall nur Kopfschütteln erntet, wird vermutlich enttäuscht die Heimreise antreten. Und sich zu Hause schwarz ärgern, wenn er erfährt, dass Kopfschütteln in Sri Lanka “Ja“ bedeutet. Deutschen Urlaubern ist es unter Umständen peinlich, wenn sie von finnischen Bekannten zu einem Sauna-Abend eingeladen werden. Im kulturellen Code der Finnen bedeutet die Einladung zur “Sauna“ jedoch lediglich einen gemütlichen Abend im Ferienhaus am See. Niemand wird gezwungen, die Hüllen fallen zu lassen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 221