wissen.de
You voted 4. Total votes: 119
wissen.de Artikel

Laggo im Kopp

...

Langsam setzte er sich in Bewegung und torkelte über den Hof zur Straße, die zu seinem Haus führte. Mein Haus, mein Auto, meine Frau – so hatte er nie werden wollen, und war doch genauso geworden!

Der Heimweg, der noch nicht mal einen Kilometer umfasste, kam ihm jetzt quälend lang vor. Sein rechter Arm stieß heftig gegen eine Straßenlaterne. Wozu die überhaupt hier stand, wollte er nicht recht verstehen, schließlich war es taghell und die Sonne brannte. Er hatte keine Uhr an. Es musste so kurz nach Sportschau sein.

"Jetzt hau endlich ab! Und grüß die Frau von mir!" Auch das hätte der Wirt sich sparen können, das und sein ganzes Gequatsche! Was wusste der schon!

Wieder prallte er gegen eine Straßenlaterne, dieses Mal mit der rechten Schulter, die sofort stark schmerzte. Sein Zustand kam ihm jetzt selbst etwas bedenklich vor, und er hatte Zweifel, ob er es wirklich bis nach Hause schaffen würde. Doch die Rettung schien nahe zu sein. Winfried erreichte jetzt die Bushaltestelle. Nur noch wenige Meter bis zum Wartehäuschen. Dort war eine Bank. Auf die ging er zu.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Frank Quinkler
You voted 4. Total votes: 119