wissen.de
Total votes: 42
DATEN DER WELTGESCHICHTE

303, Letzte Christenverfolgung

Römisches Reich

Unter Kaiser Diokletian kommt es zu einer großangelegten Christen- und Manichäer-Verfolgung der letzten systematischen Christenverfolgung im Römischen Reich (bis 306 im Westen bzw. 311 im Osten des Reichs). Diokletian will die „Vätersitte“ (mos maiorum) wiederherstellen, läßt Christen aus dem Staatsdienst entfernen, enteignet die Gemeinden und bestraft die Geistlichkeit. Es kommt zu zahlreichen Martyrien.

Total votes: 42