Lexikon

Asch

Asch, Schalom
Schalom Asch
Schalom, jiddischer Erzähler und Dramatiker, * 1. 1. 1880 Kutno (Polen),  10. 7. 1957 London; lebte ab 1906 in Polen, Palästina, den USA, Frankreich, England und Israel; schilderte in romantischem Stil die ostjüdische Welt in „Das Schtetl“ 1904, deutsch 1909; schrieb soziale Dramen und historische Romane („Der Nazarener“ 1939, deutsch 1950; „Der Apostel“ 1943, deutsch 1946; „Maria“ 1949, deutsch 1950). Unter dem Eindruck der ukrainischen Pogrome schuf Asch den Klassiker der jiddischen Literatur „Kiddusch Ha-Schem“. Aschs Verdienst war es, die jiddische Literatur ins öffentliche Interesse gerückt zu haben.

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch