wissen.de
LEXIKON

Bloch

Jean-Richard, französischer Schriftsteller, * 25. 5. 1884 Paris,  15. 3. 1947 Paris; Freund von H. Barbusse und R. Rolland, emigrierte 1941 in die UdSSR; linksgerichteter Romancier und Dramatiker („Toulon“ 1944, deutsch 1947); zuletzt Kommunist; beschäftigte sich mit dem Verhältnis von Kunst und Gesellschaft; forderte eine revolutionäre Kunst, die zur Erneuerung von Ästhetik und Gesellschaft beitragen sollte, und versuchte dies in seinen Dramen umzusetzen. Werke: „Levy“ 1912, deutsch 1927; „Kurdische Nacht“ 1925, deutsch 1927; „Vom Sinn unseres Jahrunderts“ (Essays) 1931, deutsch 1932.
Total votes: 13
Total votes: 13