wissen.de
LEXIKON

Blumenberg

Hans, deutscher Philosoph, * 13. 7. 1920 Lübeck,  28. 3. 1996 Altenberge; nach Studium der Philosophie, Germanistik und klassischen Philologie 1947 Promotion mit einer Arbeit zur scholastischen Ontologie; 1950 Habilitation mit einer Arbeit über die Phänomenologie E. Husserls; 19581985 Professor für Philosophie in Hamburg, Gießen, Bochum und Münster; Mitbegründer der Forschungsgruppe „Poetik und Hermeneutik“; zahlreiche akademische Ehrungen und Preise; Blumenberg widmete sich insbesondere geschichtsphilosophischen Fragen, den Leistungen von Metapher und bildhafter Rede und der Verbindung zwischen Mythos und Aufklärung; Werke u. a.: „Paradigmen zu einer Metaphorologie“ 1960; „Die Legitimität der Neuzeit“ 1966; „Die Genesis der kopernikanischen Welt“ 1975; „Arbeit am Mythos“ 1979; „Lebenszeit und Weltzeit“ 1986.
Total votes: 39
Total votes: 39