wissen.de
LEXIKON

Davis

Miles Dewey, US-amerikanischer Jazztrompeter, * 25. 5. 1926 Alton, Ill.,  28. 9. 1991 Santa Monica, Calif.; einer der innovativsten Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts; stilbildend durch sein melodisches, vibratoloses Trompetenspiel; begann 1945 bei B. Carter u. C. Parker; begründete ab 1949 zusammen mit Arrangeur G. Evans den Cool Jazz, spielte Mitte der 1950er Jahre mit seinem einflussreichen Quartett Hardbop und wurde Ende der 1960er Jahre zum Vorreiter des Jazzrock; 1975 Rückzug; gab nach seinem Comeback 1981 dem Jazz neue Impulse durch Hinzunahme harter Funk-Rhythmen; Veröffentlichungen: „The Birth of the Cool“ 1957; „Milestones“ 1958; „Kind of Blue“ 1959; „Bitches Brew“ 1970; „The Man with the Horn“ 1981; „Doo Bop“ (postum) 1992.
Total votes: 0
Total votes: 0