Lexikon

EIDE

Abkürzung für Enhanced Integrated Drive Electronics; Standard zur Festplattenverwaltung, der es erlaubt, Festplatten über 528 MB zu verwalten; dem Betriebssystem wird eine kapazitätsärmere Geometrie gemeldet, die mit Hilfe verschiedener Verfahren und eines Protokolls auf eine größere und real vorhandene Geometrie umgerechnet wird.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel