wissen.de
Total votes: 42
LEXIKON

elktrischer Widerstand

bei einem Leiter der Quotient R aus der angelegten Spannung U und der Stärke des fließenden Stroms (I): R = U / I. Im Allgemeinen ist bei einem Leiter die Stromstärke nicht proportional zur Spannung. Das heißt, der Widerstand des Leiters hängt von der angelegten Spannung ab. Eine Ausnahme bilden die Ohmschen Leiter, deren Widerstandswert unabhängig von den momentanen Spannungs- und Stromwerten ist: R = const. Ihr elektrischer Widerstand ist durch die Abmessungen und das Material des Leiters gegeben. Für drahtförmige Ohmsche Leiter gilt
R = ρ l / A,
wobei l die Länge, A der Querschnitt des Leiters und ρ der temperaturabhängige spezifische Widerstand des Leiters ist.
In Gleichstromkreisen verhalten sich alle Leiter praktisch (exakt bei konstanter Temperatur) wie Ohmsche Leiter. In Wechselstromkreisen muss man den induktiven und kapazitiven Widerstand der Spulen und Kondensatoren mitberücksichtigen. Wärmeenergie wird nur von Ohmschen Widerständen abgegeben.
Total votes: 42