wissen.de
Total votes: 0
  • Send by email
LEXIKON

Erskine

[
ˈə:skin
]
Erskine, John
John Erskine
John, US-amerikanischer Schriftsteller, Pianist und Musikschriftsteller, * 5. 10. 1879 New York, 1. 6. 1951 New York; schrieb satirische Romane mit zeitgenössischem Bezug: „Das Privatleben der schönen Helena“ 1925, deutsch 1927; „Galahad“ 1926, deutsch „Lanzelots schwache Stunde“ 1952; Verwendung von „Jack and the Beanstalk“ (1931) und „Helen Retires“ (1934) als Opern-Libretti; 19281937 Leiter der Juilliard School of Music (heute The Juilliard School); trat als Konzertpianist u. a. mit dem New York Philharmonic Orchestra auf.
Total votes: 0
  • Send by email