wissen.de
LEXIKON

Hildebrandt

Dieter, deutscher Kabarettist, * 23. 5. 1927 Bunzlau,  20. 11. 2013 München; gründete 1956 zusammen mit S. Drechsel, H. J. Diedrich, U. Herking und K. Havenstein die Münchener „Lach- und Schießgesellschaft“, bei der er bis 1972 auftrat; danach große Erfolge mit den Kabarettsendungen „Notizen aus der Provinz“ (19721979) und Scheibenwischer (19802003); zahlreiche Soloprogramme; wirkte auch in Filmsatiren mit (u. a. „Kehraus“ 1986; „Kir Royal“ 1986) u. schrieb autobiografische Bücher: „Was bleibt mir übrig“ 1986; „Denkzettel“ 1992; „Gedächtnis auf Rädern“ 1997; „Nie wieder achtzig!“ 2007.
Total votes: 30
Total votes: 30