Lexikon

Jansensmus

eine von Cornelius Jansen (Jansenius; * 1585 Akkoy, Niederlande,  1638 Ypern, 1636 Bischof von Ypern) in seinem posthumen Werk „Augustinus“ niedergelegte Gnaden- und Prädestinationslehre. Jansen erstrebte eine Verinnerlichung der Frömmigkeit, eine strengere Moral in Abwehr der Kasuistik der Jesuiten und eine Stärkung der bischöflichen gegenüber der päpstlichen Gewalt. Der Jansenismus gewann größere Bedeutung in Frankreich, Belgien und den Niederlanden. Seine Hauptgegner waren die Jesuiten. Mehrfach wurde er von der römischen Kirche verurteilt, doch lebte er fort in der Kirche von Utrecht und in der altkatholischen Kirche.

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache