Lexikon

Kästner

Erhart, deutscher Schriftsteller, * 13. 3. 1904 Augsburg,  3. 2. 1974 Staufen bei Freiburg; kam als Soldat nach Griechenland („Kreta“ 1946; „Ölberge, Weinberge“ 1953) und war kriegsgefangen in Ägypten („Zeltbuch von Tumilad“ 1949); 19501968 Bibliotheksdirektor in Wolfenbüttel. In „Die Stundentrommel vom hl. Berg Athos“ 1956 stellt er Kontemplation und Erinnerung gegen die moderne Daseinshast.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache