wissen.de
Total votes: 38
LEXIKON

Kirchenlehrer

in der katholischen Kirche durch Papst oder Konzil verliehener Titel hervorragender Theologen, deren Werk Wesentliches für die Glaubensgeschichte und -deutung enthält. Aus dem Altertum vier große griechische Kirchenlehrer: Athanasius, Basilius, Gregor von Nazianz, Johannes Chrysostomus; vier große lateinische Kirchenlehrer: Ambrosius, Hieronymus, Augustinus, Gregor der Große; aus dem Mittelalter: u. a. Bonaventura, Thomas von Aquin, Albertus Magnus. 1970 wurden mit Katharina von Siena und Theresia von Avila erstmals Kirchenlehrerinnen ernannt. Kirchenväter.
Athanasius
Athanasius
Augustinus, Aurelius
Aurelius Augustinus
Albertus Magnus
Albertus Magnus
Total votes: 38