wissen.de
You voted 1. Total votes: 18
LEXIKON

Manger

Itzig, jiddischer Schriftsteller, * 30. 5. 1901 Tschernowitz,  21. 2. 1969 Gedera, Israel; 1940 Flucht nach England, dann in die USA und nach Israel (1967); humoristisch-geistreiche Darstellung der jüdischen Stammväter und -mütter in „Khumesh Lider“ (1935). In seinem Hauptwerk „Das Buch vom Paradies“ (1939, deutsch 1963) stellt er das Paradies satirisch als Abbild der ostjüdischen Welt dar.
You voted 1. Total votes: 18