wissen.de
LEXIKON

Raddatz

Carl, deutscher Schauspieler, * 13. 3. 1912 Mannheim,  19. 5. 2004 Berlin; Charakterschauspieler, wurde vor allem als Zuckmayer-Darsteller bekannt; 19571986 an den Staatlichen Schauspielbühnen in Berlin engagiert; neben Film- und Bühnenarbeit auch als Synchronsprecher tätig; Filme: „Wunschkonzert“ 1940; „Jons und Erdme“ 1959; „Die Buddenbrooks“ 1979 (TV-Serie); „Rosinenbomber“ 1988 (TV-Film).
Raddatz, Carl
Carl Raddatz
  • Deutscher Titel: Wunschkonzert
  • Original-Titel: WUNSCHKONZERT
  • Land: Deutsches Reich
  • Jahr: 1940
  • Regie: Eduard von Borsody
  • Drehbuch: Felix Lützkendorf, Eduard von Borsody
  • Kamera: Franz Weihmayr, Günther Anders, Carl Drews
  • Schauspieler: Ilse Werner, Carl Raddatz, Joachim Brennecke
Eduard von Borsody bettet die Auftritte bekannter Musikstars in eine einfach strukturierte Liebesgeschichte, die als Rahmenhandlung fungiert: Eine junge Frau verliebt sich in einen Fliegerleutnant, verliert ihn aber nach wenigen Tagen aus den Augen. Jahre später sehen sie sich anlässlich eines Wunschkonzertes wieder, doch der Offizier muss zunächst einen Nebenbuhler ausstechen, bevor die beiden zueinander finden.
Der Film präsentiert die ganze Bandbreite deutscher Unterhaltungskunst der Zeit. Im Wunschkonzert treten u.a. Stars wie Marika Rökk, Heinz Rühmann, Paul Hörbiger, Hans Brausewetter, Josef Sieber, Wilhelm Strienz und Eugen Jochum auf.
Total votes: 22
Total votes: 22