wissen.de
LEXIKON

Reynolds

Burt, US-amerikanischer Filmschauspieler, * 11. 2. 1936 Waycross, Ga.; in Actionrollen und Komödien erfolgreich; Filme u. a.: „Beim Sterben ist jeder der Erste“ 1972; „City Heat Der Bulle und der Schnüffler“ 1984; „Malone“ 1987; „Ein Cop und ein Halber“ 1993; „Boogie Nights“ 1997; „Auf Herz und Nieren“ 2001; „Schwerter des Königs“ 2007.
  • Deutscher Titel: Beim Sterben ist jeder der Erste
  • Original-Titel: DELIVERANCE
  • Land: USA
  • Jahr: 1972
  • Regie: John Boorman
  • Drehbuch: James Dickey, nach seinem Roman
  • Kamera: Vilmos Zsigmond
  • Schauspieler: Jon Voight, Burt Reynolds, Ned Beatty, Ronny Cox
John Boormans spannender und zugleich nachdenklich stimmender Abenteuerfilm erzählt die Geschichte von vier Männern aus einer amerikanischen Großstadt, die ein Wochenende lang Abenteurer sein wollen. Sie planen eine letzte Kanufahrt auf einem wilden Appalachenfluss, bevor dieser für immer dem Bau eines Staudammes weichen muss. Ihr Abenteuer entwickelt sich aber schon bald zu einem furchtbaren Alptraum, den einer der Männer nicht überlebt.
Der Reiz des Films liegt nicht zuletzt in seiner Ambivalenz: Über den reinen Abenteuerfilm hinaus ist er eine Allegorie für die Überheblichkeit der Stadtmenschen gegenüber der Natur.
  • Deutscher Titel: City Heat Der Bulle und der Schnüffler
  • Original-Titel: CITY HEAT
  • Land: USA
  • Jahr: 1984
  • Regie: Richard Benjamin
  • Drehbuch: Sam O. Brown (Blake Edwards), Joseph C. Stenson
  • Kamera: Nick McLean
  • Schauspieler: Clint Eastwood, Burt Reynolds, Jane Alexander
Detektiv Mike Murphy (Burt Reynolds), ein geschwätziger Schönling, und der schießfreudige Polizist Speer (Clint Eastwood) sind seit Jahren gute Freunde. Sie geraten in Kansas City zur Zeit der Prohibition in Auseinandersetzungen mit der Unterwelt. Mike sucht die Mörder seines Partners. Speer nimmt an, dass Mike mit den Gangstern zusammenarbeitet und beschattet ihn. Nachdem er ihm mehrfach das Leben gerettet hat, räumen beide gemeinsam mit der Unterwelt auf.
Der von Richard Benjamin inszenierte Gangsterfilm ist eine Parodie auf das eigene Genre mit Anspielungen auf Bogart- und Chandler-Filme.
Total votes: 27
Total votes: 27