wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Waqf

islamische religiöse Stiftung, insbesondere von Grund und Boden. Auf der Grundlage der Prophetentradition bildete sich der Waqf seit dem 7./8. Jahrhundert heraus. Zunächst sollte er den ungeteilten Fortbestand eines Familienbesitzes oder den Unterhalt von Bedürftigen sichern. Seit der Abbasiden-Dynastie vergrößerte sich die Zahl frommer Stiftungen zu gemeinnützigen Zwecken. Waqf-Vermögen diente dem Bau und Unterhalt von Moscheen, Schulen, Spitälern, Brücken, Bewässerungskanälen, Märkten und Verteidigungsanlagen.
Total votes: 0