wissen.de
Total votes: 49
DATEN DER WELTGESCHICHTE

26. 9. 1998, Mečiar-Opposition erringt Wahlsieg

Slowakei

Machtwechsel: Bei der Wahl zum Nationalrat kann sich die Partei des autokratischen Ministerpräsidenten Vladimír Mečiar knapp als stärkste Partei behaupten, doch gewinnen die bisherigen Oppositionsparteien gemeinsam eine verfassungsändernde Zweidrittelmehrheit und können die neue Regierung stellen. Neuer Regierungschef einer Vier-Parteien-Koalition wird Mikulaš Dzurinda, Vorsitzender der Demokratischen Linken (SDL), der Nachfolgeorganisation der Kommunistischen Partei. Der Sieg von Rudolf Schuster über Mečiar bei der Präsidentenwahl im Mai 1999 und seinem Amtsantritt am 15. 6. 1999 komplettiert den Machtwechsel. Die neue Führung richtet ihre Bemühungen auf die Überwindung der internationalen Isolation des Landes und einen beschleunigten Anschluss an die europäische Integrationsdynamik.

Total votes: 49