wissen.de
You voted 5. Total votes: 90
wissen.de Artikel

Medizinische/r Dokumentationsassisten/in

...

Eingesetzt wird ein MDA in Pharmaunternehmen, Universitätskliniken und Auftragsforschungsinstituten. Viele spezialisieren sich auf bestimmte Aufgabengebiete der medizinischen Dokumentation, zum Beispiel auf Patientenverwaltung, Spezialdokumentationen, Literaturdokumentation, Datenmanagement, oder Dokumentationsaufgaben im Rahmen der Arzneimittelforschung. Durch die immer stärkere Differenzierung werden sich künftig weitere Einsatzmöglichkeiten ergeben. Auch durch die Vernetzung von medizinischen Institutionen wird der Einsatz dieses Berufsbildes unverzichtbar.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Medizinische Dokumentationsassistenten müssen sich permanent fortbilden, z.B. über die neuesten Datenbanken und Informationssysteme. Viele Kenntnisse und Fertigkeiten, die zu spezialisierten Tätigkeiten oder in anleitenden und führenden Positionen benötigt werden, lassen sich nur im Rahmen von Weiterbildungen erwerben. Für MDAs ist beispielsweise die Fortbildung zum Medizinischen Dokumentar oder zum Krankenhausbetriebswirt (VWA) denkbar. Mit der entsprechenden Hochschulreife ist auch ein Studium denkbar, wie z.B. Biowissenschaftliche Dokumentation und Medizinische Informatik.

Ähnliche Berufsbilder und Synonyme

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
You voted 5. Total votes: 90