wissen.de
Total votes: 121
wissen.de Artikel

Mozarts Meisterwerke: Klarinettenquintett A-Dur KV 581

...

Besetzung: Klarinette, Violine I & II, Viola, Violoncello

Was hat Mozart bewogen, ein Werk für Klarinette und Streichquartett zu schreiben?

"Ach, wenn wir [in Salzburg] nur auch clarinetti hätten! – sie glauben nicht was eine sinfonie mit flauten, oboen und clarinetten einen herrlichen Effekt macht." Als Mozart diese Zeilen 1778 an seinen Vater schrieb, war er gerade in Paris. Er bedauerte es tatsächlich sehr, dass es in Salzburg dieses herrliche Instrument im Orchester nicht gab. Erst mit seiner Übersiedelung nach Wien im Jahre 1781 stand ihm im Burgtheater ein in seinem Sinne vollständiger Orchesterapparat zur Verfügung. Aus dieser Arbeit erwuchs auch so manche Freundschaft mit Sängern oder Instrumentalisten – etwa zu dem Hornisten Joseph Leutgeb, vor allem aber auch zu dem Klarinettisten Anton Paul Stadler, für den Mozart 1789 das Klarinettenquintett und in seinem Todesjahr 1791 noch das göttliche Klarinettenkonzert KV 622 komponierte.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
von Christian Strehk
Total votes: 121