wissen.de
Total votes: 48
DATEN DER WELTGESCHICHTE

272

Naher Osten

Rückeroberung von Palmyra: Kaiser Aurelian zerschlägt das Reich von Palmyra (Syrien), das sich seit der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts zu einem von Rom abtrünnigen Provinzialreich entwickelt hat. Palmyra, die Hauptstadt des Reiches, ist eine Oase im Norden der syrischen Wüste und seit 211 römische Kolonie. Die Stadt ist verbunden mit den Karawanenwegen Syriens, Mesopotamiens und Arabiens. Aus seiner geographischen Lage nahe des Euphrat und der parthischen Grenze erwuchs Palmyras Rolle als Umschlagplatz für die im Römischen Reich begehrten Güter des Orients Quelle für den Wohlstand der Oasenstadt. 267/71 löste sich die Regentin Zenobia vom Römischen Reich. Die Truppen Aurelians zerstören die Stadt (634 arabische Eroberung).

Total votes: 48