wissen.de
Total votes: 0
VIDEO

Die Kreuzzüge

Unter der Fahne des Kreuzes den christlichen Glauben in die Welt tragen. Das ist in einem Satz das Ziel der Kreuzzüge gewesen. Kreuzritter wollten zum Beispiel Muslime gewaltsam unterwerfen und sie hatten das Ziel, die heilige Stadt Jerusalem zu erobern. Gewalt und Mord wurden dafür als Mittel zum Zweck in Kauf genommen.Prof. Peter Eicher, Kath. Theologe: "Der Glaube kann nun in Palästina ein Blutbad anrichten, wenn es um die Sache Christi geht und das heißt um Jesu Lebensort, um den Wohnort Gottes in der Welt, um dieses Materielle, was es vorher nicht gab, dann ist jede mörderische Tat im Krieg gerechtfertigt."Es gab insgesamt 7 Kreuzzüge, die zwischen dem 11. und dem 13. Jahrhundert stattfanden. Mönche trieben die Militärpolitik voran. In ihren Kreuzzugbriefen billigten sie einerseits die Tötung der aus ihrer Sicht Ungläubigen und versprachen andererseits den christlichen Kämpfern ewiges Heil und Erlösung von den Sünden. Geistliche Ritterorden wurden gegründet, das heißt, bewaffnete Ritter trugen nun auch eine Mönchskutte. Sie sollten auch so wie Mönche leben also beispielsweise in Armut und Gehorsam. Während der Kreuzzüge entstanden drei große geistliche Ritterorden: die Johanniter, die Templer und der Deutsche Orden. Unterscheiden konnte man sie an den verschieden farbigen Kreuzen auf ihrer Kutten, der Deutsche Orden etwa trug ein schwarzes Kreuz auf weißem Grund.  Aufgabe der Geistlichen Ritterorden war es auch, sich um Kranke und Verwundete zu kümmern.  Die Kreuzfahrer glaubten an einen ehrenvollen und heiligen Kampf für Kirche und Gott.Peter Dinzelbacher, Historiker: "Man kann mit großer Sicherheit davon ausgehen, dass alle davon überzeugt waren, dass ein Mensch, der nun im Kampf für Gott gegen den bösen Feind stirbt, wie ein Märtyrer in den Himmel kommen würde."Die Kreuzzüge waren insgesamt nicht erfolgreich, den Christen gelang es nicht dauerhaft Jerusalem zu erobern. 1291 schließlich gelang den Muslimen mit der Schlacht von Akkon die endgültige Vertreibung der Christen aus dem Heiligen Land. Die Kreuzzüge waren damit gescheitert.

Total votes: 0