wissen.de
Total votes: 0
DATEN DER WELTGESCHICHTE

22. 1. 1905, Petersburger Blutsonntag: Erste Russische Revolution

Russland

Am „Blutsonntag“ schlägt Militär eine friedliche Demonstration von ca. 30 000 Arbeitern vor dem St. Petersburger Winterpalais blutig nieder. Ziel der Kundgebung war die Übergabe einer Petition an den Zaren, in der eine Volksvertretung und Agrarreformen gefordert wurden. Es folgen Streiks, Attentate und weitere Kundgebungen im ganzen Land. Zar Nikolaus II., durch die militärische Niederlage im russisch-japanischen Krieg zusätzlich unter Druck, stellt schließlich eine Verfassung, ein Parlament und bürgerliche Freiheiten in Aussicht.

Total votes: 0