wissen.de
Total votes: 22
DATEN DER WELTGESCHICHTE

7. 6. 1492

Polen-Litauen

Mit dem Tod Kasimirs IV. Jagiellończyk hat der polnisch-litauische Doppelstaat seinen Zenit überschritten. Durch die Erlangung der böhmischen und ungarischen Krone (1471/1490) für seinen Sohn Władisław II. sowie Erfolge gegen den Deutschen Orden und die russischen Fürsten beherrschte Kasimir IV. für kurze Zeit ein Reich, das von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer reichte. Unter seinem Nachfolger Johann Albrecht I. (14921501) erstarkt der Adel und der Druck von außen wächst.

Total votes: 22