21.05.2015
Total votes: 249
wissen.de Artikel

Bewerbungstipps Technologie

Philips

Ein Partnerunternehmen von JobStairs.de
Branchen- und Expertentipp von Wolfgang Brickwedde, Recruitment Manager, Philips Deutschland, Österreich und Schweiz

Brancheneinblick und -Anforderungen

Die Produktpalette der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie ist breit gefächert und reicht von Halbleiterprodukten über Haushaltsgeräte bis zu Consumer Electronics. Rund 819.000 Beschäftigte erwirtschafteten 2003 einen Gesamtumsatz von 155 Mrd. Euro. Für das laufende Jahr rechnet der Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI) mit einer leichten Erholung und Umsatzwachstum von ein bis zwei Prozent. Ingenieure gehören nach wie vor zu den am meisten gesuchten Akademikern. Dabei rangiert die Elektrotechnik auf Platz zwei hinter dem Maschinenbau und vor dem Bauwesen. Es herrscht Ingenieurmangel in Deutschland - und das bei über 60.000 arbeitslos gemeldeten Ingenieuren - meint der Verein Deutscher Ingenieure (VDI), wie auch der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE). So würden nach VDE-Meinung jährlich mindestens 13.000 Ingenieure benötigt. Derzeit schließen aber nur etwa 6.000 Absolventen pro Jahr ihr Studium ab.

Anforderungen: Der reine Techniker wird heute nicht mehr gesucht, weil Technik und Dienstleistung einander immer näher rücken. Dem Elektroingenieur von heute wird ein ordentliches Maß an Servicebewusstsein und Freude am Kundenkontakt abverlangt.

Unternehmensprofil:

Philips ist einer der größten Elektronikkonzerne der Welt. Der Umsatz belief sich 2003 auf 29 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist weltweiter Marktführer bei Beleuchtung, diagnostischen Bildgebungssystemen, Elektrorasierern, Fernsehgeräten, One-Chip-TV-Produkten und Geräten zur Patientenüberwachung. Mehr als 166.800 Mitarbeiter in über 60 Ländern sind in den drei Bereichen Healthcare, Lifestyle und Technology tätig.

Philips in Deutschland
Röntgenröhren aus Hamburg, Integrierte Schaltungen aus Böblingen, Diskrete Halbleiter von Philips Semiconductors in Hamburg, dazu Konsumentenprodukte der Produkt-Divisionen Licht, Unterhaltungselektronik und Elektro-Hausgeräte sowie die Forschungsaktivitäten in Aachen und Hamburg. Die deutschen Philips-Unternehmen beschäftigen rund 11.000 Mitarbeiter und erzielten 2003 einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro.

Unsere Mission
Wir verbessern die Lebensqualität von Menschen durch die frühzeitige Einführung von relevanten technologischen Innovationen.

Unsere Vision
In einer Welt, in der der Alltag zunehmend von Technologien geprägt ist, werden wir uns als führender Anbieter von Lösungen in unseren Kompetenzfeldern “Healthcare“, „Lifestyle" und „Technology" etablieren.

Unsere Werte

  • Kunden begeistern
  • Verpflichtungen einhalten
  • Mitarbeiter weiterentwickeln
  • Teamarbeit stärken

Gesuchte Bewerber:

Einstieg als Young Professional.
Für Nachwuchskräfte mit Hochschulabschluss und einigen Jahren Berufserfahrung bestehen bei Philips sehr gute Chancen auf einen Einstieg. Gefragt sind vor allem Ingenieure (E-Technik, technische Informatik, Physik) sowie die Fachrichtung BWL.

Einstieg nach dem Hochschulstudium.
Etwa 80 Hochschulabgänger hat Philips 2003 eingestellt - 2004 soll es in etwa die gleiche Größenordnung sein. Chancen auf einen Direkteinstieg in allen Bereichen des Konzerns haben Absolventen der E-Technik, technische Informatik, Physik und BWL. Bewerber sollten team- und kundenorientiert sowie flexibel sein und eigenverantwortlich arbeiten können.

Young Potential Programm.
Sind Sie so gut wie Sie denken?

Wir finden's raus! Innovative Produkte entwickeln, fertigen, vertreiben, technische und wirtschaftliche Abläufe steuern, Kundenprobleme lösen - und dies in einem der größten Elektronikkonzerne der Welt. Eine ausgezeichnete Chance für junge, kreative und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die schnell Verantwortung übernehmen wollen. Wir geben Ihnen die Möglichkeit, die Zukunft unseres Unternehmens aktiv zu gestalten. Starten Sie Ihre Karriere bei Philips als Young Potential.

In einem zweijährigen Job-Rotation-Programm werden wir Sie fordern. Sie arbeiten in mindestens zwei Philips-Bereichen und übernehmen dort nach gezielter Einarbeitung sofort Verantwortung in dem von Ihnen gewählten Bereich. Je nach Studienschwerpunkt und Interessen sind dies:

  • Forschung/Entwicklung/Produktion
  • Vertrieb/Marketing
  • Einkauf
  • Controlling/Finanzen
  • Personalwesen

Sie erhalten regelmäßig Feedback über Ihre Leistung. Wir fördern Sie individuell durch spezielle Weiterbildungsmaßnahmen. Wenn wir gemeinsam herausgefunden haben, dass Sie gut sind, übernehmen Sie nach zwei Jahren weitere verantwortungsvolle Aufgaben.

Studien- und Diplomarbeiten.
Sowohl Studien-, Diplom- als auch Doktorarbeiten können von Philips betreut werden. Themenangebote gibt es auf Nachfrage, hin und wieder werden Vorschläge auf www.philips.de/Karriere veröffentlicht.

Praktika.
Für Studierende bietet das Unternehmen an allen Standorten und in verschiedenen Fachrichtungen jedes Jahr zwischen 400-500 Praktikumsplätze an. Die Praktika sind während des gesamten Jahres möglich und sollten mindestens 6 Wochen dauern. Gute Zensuren sowie fachliche Qualifikationen zählen zu den Grundvoraussetzungen. Bewerbungen möglichst über www.philips.de/Karriere zu finden.

Einstieg als Fachkraft.
Immer wieder sucht der Konzern IT-Spezialisten, Finanzexperten und andere Fachqualifikationen. Vakante Stellen werden in lokalen Tageszeitungen, Online-Jobbörsen wie zum Beispiel JobStairs.de sowie auf der Unternehmens-Website www.philips.de/Karriere veröffentlicht.

Einstieg als Auszubildender.
Seit vielen Jahrzehnten ist Philips in Deutschland in der Aus- und Weiterbildung aktiv. Es gibt verschiedene Gründe, die es für Sie interessant machen, bei Philips ausgebildet zu werden:

Während der Ausbildung werden Sie optimal auf die zukünftigen Aufgaben und auf die Besetzung von neuen und freiwerdenden Positionen im Unternehmen vorbereitet. Philips gibt Ihnen die Möglichkeit, im Unternehmen eine Ausbildung zu absolvieren, die Ihren eigenen Interessen und Fähigkeiten entspricht.

Für Philips ist es wichtig, dass neben fachlichen Kenntnissen auch folgende Schlüsselqualifikationen während der Ausbildung vermittelt werden:

  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Selbständigkeit und Verantwortungsbereitschaft
  • Flexibilität
  • Einsatz- und Lernbereitschaft
  • Belastbarkeit
  • Kundenorientierung
  • Qualitätsbewusstsein
  • Wirtschaftliches Handeln
  • Innovationsbereitschaft
  • Teamarbeit

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Wachstum und Selbstorientierung
Wir bieten Ihnen kontinuierliche Entwicklungschancen und gewährleisten einen dynamischen Karriereweg. Denken Sie nur an die verschiedenen Kollegen, Manager und Mentoren, von denen Sie lernen können. Und beziehen Sie dann noch die verschiedenen Geschäftsfelder unseres Unternehmens in Ihre Überlegungen ein - die Herausforderungen und Möglichkeiten sind zahlreich! Weiterhin können Sie darauf bauen, dass Sie durch die verschiedenen Prozesse, die im Bereich Personalentwicklung für talentierte Mitarbeiter eingerichtet wurden, auf Ihrem Karriereweg ständig begleitet werden. Dies gehört zu unserer Entwicklungskultur und unseren Unternehmenswerten. Wir motivieren unsere Mitarbeiter, in dem sie durch frühzeitige Übernahme von Verantwortung ihre Begabungen in die Praxis umsetzen.

Feedback zur Leistung und Coaching
Schöpfen Sie Ihr volles Potenzial in der Praxis aus. Im jährlichen Feedback-Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten über die Leistungsbewertung können Sie sicherstellen, dass die Meinung von Dritten, die mit Ihnen zusammenarbeiten, berücksichtigt wird. Um zu gewährleisten, dass die Beurteilung immer fair abläuft, können Sie die Meinung Ihres Vorgesetzten mit der Meinung gleichrangiger Manager vergleichen. Bitten Sie Ihren Vorgesetzten, Sie bei der Ausarbeitung und Planung von Maßnahmen zu betreuen, um Ihre kurz- und langfristigen Karriereziele zu erreichen. Um sicherzustellen, dass Sie die benötigte Anleitung erhalten, bieten wir den Managern Gelegenheit zur Fortbildung, damit sie ihre Coaching-Fähigkeiten weiterentwickeln können.

Feedback zur Entwicklung
Persönliche Weiterentwicklung ist für den Erfolg unseres Unternehmens ein ausschlag-gebender Faktor. Deshalb haben wir zur Förderung Ihrer Entwicklung eine Reihe von zielgerichteten Instrumenten zusammengestellt. Diese bilden die Grundlage für einen erfolgreichen Karriereweg. Sie beginnen mit globalen Lernprogrammen, die jeder Mitarbeiter bei Philips durchläuft, um dieselben Wachstums- und Entwicklungschancen zu haben. Diese sorgfältig ausgearbeiteten Programme bieten Ihnen eine breit angelegte und umfassende Entwicklung, und zwar auf jeder Ebene Ihrer Berufslaufbahn. Darüber hinaus können Sie 360-Grad-Feedbacks anfordern, an Entwicklungsseminaren teilnehmen sowie Online-Karrieretools nutzen. Bei uns stehen E-Learning und herkömmlicher Klassenunterricht in einem ausgewogenen Verhältnis.

Bewerbertipp:

Als High-Tech Unternehmen arbeiten wir selbstverständlich nur noch mit Online-Bewerbungen sowohl für Initiativ- als auch für Direkt-Bewerbungen. Ihre neue Herausforderung ist nur einen Mausklick entfernt: www.philips.de/Karriere.

SAP AG

Ein Partnerunternehmen von JobStairs.de
Branchen- und Expertentipp von Margit Herrler und Steffen Laick, Recruitment Consultants, Personalmarketing/Recruiting, SAP AG

Brancheneinblick und -Anforderungen:

Kunden und Interessenten fordern Lösungen, die ihnen helfen gleichermaßen neue und innovative Geschäftsfelder zu erschließen und sich an schnell verändernde Rahmenbedingungen anzupassen. SAP bietet hierfür das umfassendste Lösungsangebot, mit SAP NetWeaver als der offenen Anwendungs- und Integrationsplattform und der nächsten Generation von Softwarelösungen wie mySAP ERP. Darüber hinaus richtet die SAP alle ihre Lösungen auf die Enterprise Service Architecture aus. Damit ist SAP für Unternehmen der vertrauensvolle, zuverlässige Partner und die richtige Wahl für heutige und zukünftige Herausforderungen.

„Mit einem überzeugenden Gesamtergebnis in diesem Quartal hat SAP erneut Marktanteile gegenüber den wichtigsten Wettbewerbern hinzugewonnen. Alle Regionen - Amerika, Europa und Asien - verzeichneten im Jahresvergleich Zuwachsraten und trugen somit zu einem ausgewogeneren Ergebnis als in den vorangegangenen Quartalen bei“, sagte Henning Kagermann, Vorstandssprecher der SAP AG.

Unternehmensprofil:

Im ständigen Dialog mit ihren Kunden entwickelt SAP seit über 30 Jahren zukunftsweisende Softwarelösungen für das Informationsmanagement in Unternehmen und Organisationen unterschiedlicher Größen und Branchen. Das Unternehmen orientiert sich konsequent am praktischen Kundennutzen und ist mit Abstand globaler Markt- und Technologieführer in der Entwicklung betriebswirtschaftlicher Unternehmenssoftware.

Zum weiteren Ausbau der Marktstellung setzt SAP auf permanente Innovation und neue Trends. Bestehende Produkte werden kontinuierlich optimiert, neue Entwicklungsinitiativen und Technologien schnell in marktgerechte Anwendungen umgesetzt. So ebnet das Lösungsportfolio von SAP den Weg zu einer reibungslosen, standort- und zeitunabhängigen Zusammenarbeit zwischen Kunden, Partnern und Mitarbeitern. Ob Customer Relationship Management, Supply Chain Management oder Product Lifecycle Management: SAP-Lösungen optimieren all jene zentralen Geschäftsprozesse, die heute für den Erfolg entscheidend sind. Die mySAP Business Suite beruht auf der Technologieplattform SAP NetWeaver und kann mit fast jedem System nahtlos integriert werden.

Die treibenden Kräfte in diesem Prozess sind die weltweit ca. 31.000 Mitarbeiter, hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie ein umfangreicher Service für unsere Kunden aus über 100 Ländern. 2003 betrug der Jahresumsatz insgesamt ca. 7,0 Mrd. EURO.

Gesuchte Bewerber:

Der Einstieg bei SAP kann insbesondere in den Bereichen Entwicklung, Beratung, Service & Support und Training erfolgen. Die intensive Einarbeitung erfolgt - auch bei berufserfahrenen Mitarbeitern - durch qualifikationsbezogene Seminare sowie „Training on the Job“. Teamgeist, Kreativität und soziale Kompetenz zeichnen Bewerber aus, die gut zu uns passen. Ebenfalls ein wichtiges Einstellkriterium ist die Bereitschaft, persönliche und fachliche Horizonte permanent zu erweitern. SAP sucht Mitarbeiter, die an einer schnellen Übernahme von Verantwortung interessiert sind und dabei weniger Wert auf Statussymbole und Titel legen. Grundlegende fachliche Voraussetzung für einen Berufseinstieg bei SAP ist ein zügig absolviertes Studium, beispielsweise (Wirtschafts-)Informatik, Wirtschaftswissenschaften, Physik, Mathematik oder Ingenieurwesen. Zusatzqualifikationen wie Kenntnisse in modernen Programmiersprachen, Berufs- oder Auslandserfahrung, Praktika, außeruniversitäres Engagement und Englischkenntnisse sind ein zusätzliches Plus.

Sie sind interessiert an einer Mitarbeit bei SAP? Wir suchen

Studien- und Diplomarbeiten, Praktika:
Sie studieren ein zu SAP passendes Fach und wollen als Praktikant, Diplomand oder Werkstudent in die spannende Praxis eines führenden IT-Unternehmens hineinschnuppern?

Promotion:
Sie sind daran interessiert Ihre Karriere durch eine Promotion in die richtigen Bahnen zu lenken?

Hochschulabsolventen:
Sie haben ein zu SAP passendes Studium mit gutem oder sehr gutem Erfolg abgeschlossen und wollen direkt bei einem Global Player einsteigen?

Young Professionals:
Sie haben ein zu SAP passendes Studium mit gutem oder sehr gutem Erfolg abgeschlossen, bereits erste einschlägige Erfahrung in SAP-relevanten Projekten gesammelt und wollen nun zum Marktführer von Business-Software wechseln?

Berufserfahrene:
Sie haben einschlägige Erfahrung in SAP-relevanten Projekten gesammelt und wollen nun zum Marktführer von Business-Software wechseln?

Auszubildende:
Sie haben Ihre Schulausbildung mit einem guten bis sehr guten Abschluss beendet und wollen sich nun in Kooperation mit IHK oder BA beim größten Softwareunternehmen Europas ausbilden lassen?

Dann bewerben Sie sich noch heute auf unsere Ausschreibungen auf JobStairs.de oder unserer Jobbörse www.sap.de . Hier finden Sie alle aktuellen Einstiegspositionen bei SAP.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

SAP verfolgt die Vision einer professionellen Personalentwicklung: 10% Training - 20% Coaching - 70% Training on the job.

Die berufliche Weiterbildung bei SAP wird auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Mitarbeiters individuell ausgerichtet Grundsätzlich gilt bei SAP bezüglich der Kompetenzentwicklung, Personalentwicklung, Weiterbildung und Lernkultur ein Gleichbehandlungsgrundsatz. Jede/r Mitarbeiter/in wird individuell im für ihn/sie nötigen Umfang gezielt gefördert und weiterentwickelt.

Dies geschieht bei SAP speziell durch ein gezieltes Management der Mitarbeiterintegration, der Personalentwicklung und der Persönlichkeitsentwicklung, dessen wichtigste Bausteine im Folgenden kurz beschrieben werden:

Gezielte Teamintegration neuer Mitarbeiter/innen:
Ein weiterer Bestandteil ist die gezielte Teamintegration neuer Mitarbeiter/innen. Durch das so genannte „Patenkonzept“ wird sichergestellt, dass allen neuen Mitarbeiter/innen der Einstieg bei SAP so reibungslos wie möglich gelingt. Der Pate, welcher bereits mehrere Jahre bei SAP tätig ist, hilft dem „Neueinsteiger“ über organisatorische, technische oder andere Probleme hinweg und ist ständiger Ansprechpartner für den „Neueinsteiger“. Er nimmt ihn sozusagen an die Hand.

Performance Feedback Prozess:
Durch einen festgelegten Prozess, den so genannten „Performance Feedback Prozess“ wird die ständige Weiterentwicklung von SAP-Mitarbeiter/innen individuell und zielgerichtet gefördert und so lebenslanges Lernen bei SAP institutionalisiert. Jede/r Mitarbeiter/in führt in regelmäßigen Zeitabständen (in der Regel 2x pro Jahr) ein Performance Feedback Gespräch mit dem zuständigen Manager, in welchem gemeinsam ein Status Quo ermittelt, Ziele festgelegt und gezielte Mitarbeiterent-wicklungsmaßnahmen (Schulungen usw.) vereinbart und festgelegt werden.

Bestandteile des Performance Feedback-Prozesse sind:

  • Probezeitendgespräche
  • Zielvereinbarungsgespräche
  • Jährliche Performance Feedback-Gespräche
  • Gespräche zur Vereinbarungen von Personalentwicklungsbedarf
  • Coaching-Gespräche zur beruflichen Entwicklung
  • Gespräche zur Gehaltsfestlegung und Sondervereinbarungen mit dem Manager

SAP University:
SAPs eigene Personalentwicklungsinstitution Die Palette an Weiterbildungsmöglichkeiten der SAP University reicht von Seminaren zum Zeit- und Projektmanagement über spezielle Schulungen zum technischen und betriebswirtschaftlichen SAP-Produktwissen bis zu Präsentations-, Persönlichkeits- und Sprachtrainings.

Der Wissenstransfer selbst erfolgt neben den traditionellen Seminar- und Workshop-Angeboten durch E-Learning-Szenarien wie Virtual Classrooms, Online Tutorials und Web-Based Trainings, in denen unsere Mitarbeiter Zeit und Ort des Lernens selbst bestimmen können.

E-Learning:
Desweiteren steht den Mitarbeitern (auch über unsere SAP University) das umfassendes E-Learning-Angebot zur Verfügung zu Themen wie Projekt-Management, Business-Skills, Konflikt-Management oder auch zu speziellen SAP Know-How. Aus dem einzigartigen E-Learning-Angebot können sich die Mitarbeiter ihre Weiterbildung individuell zusammenstellen und das Angebot unabhängig von Raum und Zeit in Anspruch nehmen. Vielfältige Angebote zu Themen wie E-Commerce und Internettechnologien geben jedem Mitarbeiter die Möglichkeit, sich die Kenntnisse anzueignen, die er aufgrund der gewachsenen Anforderungen an einen Business-Solution-Provider aktuell benötigt.

Bewerbertipp:

Ihre ersten Schritte sind getan: Sie haben SAP als Arbeitgeber bereits ein wenig kennen gelernt, z. B. auf unserer Website www.sap.de. Sie sind kreativ und flexibel, arbeiten gerne eigenverantwortlich und teamorientiert. Zudem fühlen Sie sich in der IT-Welt im Allgemeinen und beim Marktführer für Business-Software im Besonderen gut aufgehoben. Anders gesagt: Sie passen zu uns und wir zu Ihnen. Dann freuen wir uns auf Ihre Unterlagen! Einige Tipps für Sie, die Ihnen bei Ihrer Bewerbung weiterhelfen:

  • Informieren Sie sich zunächst in unserer Jobbörse über die ausgeschriebenen Stellen.
  • Vergleichen Sie das ausgeschriebene Profil mit Ihren beruflichen Erfahrungen und Kenntnissen sowie formalen Abschlüssen.
  • Falls mehrere Stellenausschreibungen zu Ihrem Profil passen, fassen Sie diese im Anschreiben zusammen.

Vollständige Bewerbungsunterlagen sind das A und O. Überprüfen Sie, ob Sie wirklich nichts vergessen haben:

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, sich bei uns zu bewerben. Für alle Bewerbungswege jedoch gilt: Ihre Bewerbungsunterlagen sollten neben einem Anschreiben und einem tabellarischen Lebenslauf mit Lichtbild auch Kopien von Abschluss- und Arbeitszeugnissen als Anlagen enthalten. Beschreiben Sie bitte außerdem auf jeden Fall detailliert Ihre Erfahrungen und Kenntnisse in Fremdsprachen, Programmiersprachen oder Betriebssystemen.

Angaben in Ihrem Anschreiben: Einsatzort, Ist-Gehalt, Mobilität, Position, Kennziffer, Verfügbarkeit, Erfahrungen und Ziele, warum möchten Sie bei SAP anfangen?

Vollständiger Lebenslauf:

  • Persönliches: Adresse, Alter, Kontaktdaten (E-Mail, Telefon), Familienstand, Wehrdienst, Lichtbild
  • Ausbildung: Schule, Ausbildung, Studium
  • Beruf: Bisherige Arbeitgeber, Projekte, Skills (Bsp.: ABAP, Internet, Projektmanagement), Referenzen
  • Interessen: Private Interessen und Hobbies
  • Anlagen: Abschluss- und Arbeitszeugnisse (Abitur, Vordiplom, Diplom oder vorläufiger Notenspiegel, Referenzen)

SAP bevorzugt die Online-Bewerbung. Über unser Online-Verfahren werden die Daten automatisch in unser System übernommen und Sie erhalten direkt nach erfolgreicher Speicherung die Eingangsbestätigung am Bildschirm.

Unsere Personalabteilung prüft auch alternative Einsatzmöglichkeiten. Sollte Ihr Profil dennoch zu keiner freien Stelle passen, schicken wir Ihre Unterlagen selbstverständlich zurück.

Haben Sie uns durch Ihre Unterlagen überzeugt, laden wir Sie zu einem Vorstellungsgespräch ein.

Sie sind interessiert an einer Mitarbeit bei SAP? Herzlich Willkommen, wir freuen uns über Ihre Bewerbung. Weitere Informationen für Bewerber unter www.sap.de/jobs. Stellenangebote von SAP unter JobStairs.de

Kontakt:
www.sap.de/jobs

Infineon Technologies AG

Ein Partnerunternehmen von JobStairs.de
Branchen- und Expertentipp von Dr. Markus Braun, Recruiting & Marketing, Infineon Technologies AG

Brancheneinblick und -Anforderungen:

In der dynamischen Halbleiterindustrie ist es Infineon Technologies gelungen, sich im Ranking der weltweit größten Halbleiterunternehmen kontinuierlich zu verbessern.

Herausforderung am Markt bedeutet bei uns herausfordernde Aufgaben für unsere Mitarbeiter, die kreativ im internationalen Infineon Team die Grenzen des Heute in Frage stellen und Halbleiterlösungen entwickeln, die das ganz normale Leben entscheidend verändern.

Unternehmensprofil:

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für die Automobil- und Industrieelektronik, für Anwendungen in der drahtgebundenen Kommunikation, sichere mobile Lösungen sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 35.600 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2004 (Ende September) einen Umsatz von 7,19 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert.

Weitere Informationen unter www.infineon.com .

Unsere Geschäftsbereiche im Überblick:

Wireline Communications
Historisch gewachsen in der traditionellen Sprachkommunikation verstärkt sich die Ausrichtung dieses Bereichs nun auf die Datenkommunikation in Nah- und Weitverkehrsnetzen. Marktposition: Nr. 1 in den Bereichen ISDN, T/E Carrier und analogen Linecards.

Secure Mobile Solutions
Dieser Bereich beschäftigt sich mit drahtloser Kommunikation und Sicherheitskarten. Der Fokus liegt dabei auf Mobiltelefone, Infrastruktur für Mobilfunknetze, Schnurlos-Telefone und Chips für Plastikkarten, allen voran die SIM-Karte. Marktposition: Nr. 1 bei Chipkarten-ICs und Mobilfunk Hochfrequenz-Transceivern.

Memory Products
Standardspeicher für die traditionellen Märkte PC, Notebook, Workstation und Server sowie Spezialspeicher für Grafikkarten sowie für tragbare Geräte wie PDA und Mobiltelefone sind hier Anwendungsbereiche. Marktposition: Nr. 3 bei DRAM Speichern, Technologieführer in der 300 mm-Waferproduktion.

Automotive & Industrial
In diesem Geschäftsbereich werden Halbleiterlösungen für Fahrzeugsteuerung, Industrie- und Haushaltsgeräte entwickelt. Anwendungen sind z.B. Antriebssteuerung, Sicherheit, Klimaanlagen, Navigation, Infotainment im Auto und Netzteile sowie Antriebe im industriellen Einsatz. Marktposition: Nr. 1 bei Leistungshalbleitern und Nr. 1 in Europa im Automobilbereich.

Gesuchte Bewerber:

Sie passen zu uns, wenn Sie gern Verantwortung übernehmen, engagiert an anspruchsvollen Aufgaben in einem kollegialen, internationalen Team arbeiten wollen, flexibel und dynamisch sind und unsere Begeisterung für den Technology Lifestyle teilen. Neben einer attraktiven Vergütung erwarten Sie vielversprechende Entwicklungsmöglichkeiten bei einem Global Player der High-Tech-Branche.

Schülern
geben wir gern die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Schülerpraktikums (Dauer ein bis zwei Wochen) beruflich zu orientieren.

Einstieg als Auszubildender:
In Deutschland besetzt Infineon jedes Jahr rund 120 Lehrstellen. Ausbildungsstandorte sind München, Dresden, Regensburg und Warstein. In München werden z.B. Industriekaufleute, Informatikkaufleute sowie Kaufleute für Bürokommunikation und Mikro- und Industrietechnologen ausgebildet. Ferner bieten wir die beiden Berufs Akademie Ausbildungsgänge Diplom-Betriebswirt Fachrichtung Industrie und Diplom-Ingenieur Fachrichtung Elektronik an. Eine Liste aller offenen Ausbildungsplätze, auch für die Standorte Regensburg, Dresen und Warstein finden Sie im Internet unter: www.infineon.com/www.infineon.com/ausbildung .

Einstieg für Studenten:
Studenten können bei uns als Praktikant oder Werkstudent (mindestens sechs bis acht Wochen) im Einsatz sein. Auch Diplomarbeitsthemen werden von uns betreut. Die erforderlichen Qualifikationen variieren nach Einsatzbereich. Die Bezahlung hängt von der Dauer des Einsatzes und der Vorqualifikation ab. Offenen Stellen für Studenten inklusive Diplomarbeitsthemen finden Sie unter www.meet-infineon.com/studentplacements. Nachwuchsförderung wird bei Infineon groß geschrieben, so übertragen wir Studenten verantwortungsvolle Aufgaben während ihres Einsatzes im Unternehmen und bieten für hochqualifizierte Studierende unser internationales Förderprogramm „Student MemberChip Program“ an, mit dem wir über den Einsatz hinaus junge Nachwuchskräfte fördern.

Einstieg nach dem Hochschulstudium:
Im Direkteinstieg bieten wir spannende Aufgaben an der Hightech Spitze. Die Einarbeitung erleichtern wir dabei durch ein Patensystem. Die bei Infineon hauptsächlich gesuchten Fachrichtungen sind: Elektrotechnik, Mikroelektronik, Mikrosystemtechnik, Nachrichtentechnik, (Halbleiter-) Physik sowie Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaft. Neben der Möglichkeit eines Direkteinstiegs bieten wir im International Graduate Program (IGP) ein Trainee-Programm für hochqualifizierte Absolventen mit den Abschlüssen Bachelor, Master oder PhD in allen obigen Fächern. Kernstück dieses Programms sind drei Einsätze à sechs Monaten in verschiedenen Funktionen, zwei davon im Inland und ein Auslandseinsatz. Ergänzend finden Trainings und ein funktionsübergreifendes Projekt sowie Netzwerkveranstaltungen statt.

Einstieg als akademischer Young Professional und Professionals:
Als akademischer Young Professional und Professional aus der Halbleiterindustrie oder verwandten Industriezweigen finden Sie bei uns ein attraktives internationales Arbeitsumfeld, in das Sie Ihre Erfahrung in der Hochtechnologie und eine grundständigen Qualifikation in Elektrotechnik, Mikroelektronik, Mikrosystemtechnik, Nachrichtentechnik, (Halbleiter-)Physik, Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsinformatik einbringen können.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Top Nachwuchskräfte werden bereits in einem frühen Stadium identifiziert und gezielt gefördert. Ein wichtiger Eckpfeiler ist dabei der kontinuierliche Dialog zwischen Mitarbeiter und Führungskraft über alle Elemente der persönlichen Karriereplanung wie zum Beispiel die Beurteilung der Leistung, das individuelle Entwicklungspotential, Zielvereinbarungen und Gehaltsentwicklung. Flankiert werden diese Aktivitäten von einem breiten Weiterbildungsangebot für alle Mitarbeiter.

Für talentierte und ehrgeizige Mitarbeiter gibt es bei Infineon grundsätzlich die Möglichkeit, sich für eine Management-Karriere oder eine Fachlaufbahn zu entscheiden. Für beide Karrierewege gibt es jedoch keinen Automatismus, der Aufstieg hängt von entsprechender Fähigkeit und gezeigten Leistungen ab.

Bewerbertipp:

Für unser junges, dynamisches Unternehmen bevorzugen wir auch die modernen Wege der Kommunikation und freuen uns insbesondere über Bewerbungen, die uns über unser Online-Bewerbungsformular unter www.infineon.com/careers erreichen oder über Bewerbungen per E-mail. Selbstverständlich stehen Interessierten aber auch die konventionellen Kanäle, wie z.B. die Bewerbung per Post offen.

Welcher Weg auch gewählt wird, die Bewerbung ist die erste Visitenkarte, die Sie bei uns abgeben und so sollten Sie auf jeden Fall Wert auf Ordentlichkeit und übersichtliche Darstellung legen.

Nehmen Sie sich Zeit, Ihre Bewerbung speziell für die konkrete Stelle zu formulieren und lassen Sie sich auf keinen Fall dazu verleiten, Massenbewerbungen per e-Mail zu versenden.

Ihr nächster Schritt in Richtung Zukunft? Informationen bezüglich Einstiegsmöglichkeiten bei Infineon Technologies für Auszubildende, Studenten, Absolventen und Young Professionals und Professionals finden Sie unter: www.infineon.com/careers.

Deutsche Telekom AG

Ein Partnerunternehmen von JobStairs.de
Branchen- und Expertentipp von Kristina Sender, Leiterin Personalmarketing & Rekrutierung, Deutsche Telekom AG

Brancheneinblick und -Anforderungen:

Die Nutzung von Informationstechnik (IT) und Telekommunikation (Information and Communication Technology, ICT) spielt im Privatleben und im Beruf zunehmend eine immer größere Rolle. So sind beispielsweise Internet und Mobilfunk für viele Menschen längst unverzichtbarer Bestandteil ihrer Lebensqualität; für Unternehmen praktisch aller Branchen sind IT- und Telekommunikationslösungen strategische Instrumente im Wettbewerb, denn ein schneller Informationsfluss hat oft direkten Einfluss auf die Leistungsstärke und den wirtschaftlichen Erfolg der Betriebe.

In den vergangenen Jahren haben neue Technologien - wie Breitband-Internet und Mobilfunk - die Kommunikation weltweit revolutioniert. Im Zuge dieses Wandels hin zu einer weltweit vernetzten Kommunikationsgesellschaft hat auch die Deutsche Telekom AG ihr Gesicht stark verändert.

Für das Jahr 2005 haben wir die strategische Neuausrichtung des Konzerns auf die drei Geschäftsfelder Breitband/Festnetz, Mobilfunk und Geschäftskunden beschlossen. Diese Neuausrichtung ist logische Folge umfangreicher Analysen zur Entwicklung der Kundenbedürfnisse in den unterschiedlichen Geschäftsfeldern, zur Technologieevolution und zu den Trends im Markt- und Wettbewerbsumfeld.

Unsere Vision: "Als das führende Dienstleistungsunternehmen der Telekommunikations- und Informationstechnologie-Industrie verbinden wir die Gesellschaft für eine bessere Zukunft. Mit höchster Qualität, effizient und innovativ zum Nutzen unserer Kunden. In jeder Beziehung."

Dafür erwarten wir von Bewerberinnen und Bewerbern neben fachlichem Know-how Engagement und analytische Fähigkeiten. Darüber hinaus erfordert unsere serviceorientierte Kundenausrichtung ein ausgeprägtes Kommunikationsvermögen gepaart mit einer teamorientierten Einstellung - beides ist für uns von entscheidender Bedeutung.

Unternehmensprofil:

Als international ausgerichteter Konzern ist die Deutsche Telekom AG heute in 65 Ländern rund um den Globus vertreten. Mit rd. 248.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit wurde mehr als ein Drittel der Umsätze im Geschäftjahr 2003 außerhalb Deutschlands erwirtschaftet. Als einer der größten Telekommunikationsanbieter Europas ist das Unternehmen auf den wichtigsten Märktenweltweit präsent.

Im Geschäftsjahr 2003 haben wir einen Umsatz von 55,8 Milliarden erwirtschaftet - ein Plus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit den Konzerneinheiten T-Com, T-Mobile, T-Systems und T-Online besetzt die Deutsche Telekom führende Positionen in den wichtigsten Wachstumsfeldern im Telekommunikationsmarkt.

Gesuchte Bewerber:

Einstieg nach dem Hochschulstudium.
Die Deutsche Telekom bietet ein internationales Konzernnachwuchsprogramm. Die Absolventen beginnen ihr Trainee-Programm zu individuellen Terminen, die Inhalte richten sich nach den künftigen Einsatzbereichen. Das Programm, das sich über 12 bis 18 Monate erstreckt, besteht aus bis zu fünf Projekteinsätzen. Einen dieser Einsätze absolviert der/die Trainee im Ausland, entweder bei einer Tochtergesellschaft oder einem verbundenen Unternehmen. Die Festlegung der Projekteinsätze erfolgt individuell in gemeinsamer Absprache von Vorgesetztem und Trainee anhand der wesentlichen erfolgskritischen Schnittstellen zu anderen Bereichen und Partnern. Als fester Ansprechpartner begleitet ein Mentor aus dem jeweiligen Geschäftsfeld die Teilnehmer durch das gesamte Programm. Während des gesamten Programms nehmen die Trainees an Seminaren mit Schwerpunkt Projektmanagement und Präsentationstechniken teil. Regelmäßig stattfindende Get-Together aller Trainees aus dem Konzern an wechselnden Betriebsstandorten bieten die Möglichkeit zur Diskussion spannender Themen des Konzerns.

Für unser Traineeprogramm suchen wir als bevorzugte Studienrichtungen/-schwerpunkte:

  • Naturwissenschaftler mit Schwerpunkten Nachrichtentechnik, Informatik
  • Wirtschaftsingenieure mit Schwerpunkten Nachrichtentechnik, Informatik
  • BWL mit Schwerpunkten Marketing, Internationales Management, Finance, Controlling, Personal & Organisation
  • Juristen

Bewerberinnen und Bewerber sollten bereits erste Auslandserfahrungen nachweisen können. Außerdem erwarten wir sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch, wenn möglich in einer weiteren Fremdsprache. Eine hohe örtliche und fachliche Mobilität sowie die Fähigkeit, in fließenden Strukturen zu arbeiten, setzen wir voraus. Bewerberinnen und Bewerber sollten nicht älter als 30 Jahre sein. Traineestellen werden in unserer Konzernjobbörse www.telekom.de/karriere veröffentlicht.

Studien- und Diplomarbeiten.
Sowohl Diplom- als auch Doktorarbeiten können von der Deutschen Telekom betreut werden. Themenangebote für Diplomarbeiten werden im Internet konkret ausgeschrieben. Mögliche Themenfelder für eine Promotion sind ebenfalls im Internet veröffentlicht.www.telekom.de/karriere

Praktika.
Für Studierende bietet der Konzern an allen Standorten und in verschiedenen Fachrichtungen jedes Jahr rund 1500 Praktika an. Ein Praktikum sollte mindestens 3 Monate dauern. Alle Praktikantenstellen des Konzerns werden in der Konzernjobbörse im Internet ausgeschrieben.

Einstieg als Auszubildende/r.
Im Jahr 2004 wurden 4000 neue Auszubildende im Konzern Deutsche Telekom eingestellt. Insgesamt sind rund 11.000 Auszubildende in neun Ausbildungsberufen (kaufmännisch und IT) bei uns beschäftigt. Darüber hinaus bieten wir duale Studiengänge. Studienangebote an privaten und staatlichen Hochschulen und Berufsakademien sowie an unserer konzerneigenen, staatlich anerkannten Fachhochschule in Leipzig sind offen für leistungswillige junge Menschen.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Die Deutsche Telekom legt großen Wert auf die Einarbeitung und Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter. Integrationsprogramme für Einsteiger mit Patenmodellen, individueller Betreuung und Feedbackgesprächen mit dem direkten Vorgesetzten bieten alle Konzerneinheiten zur Unterstützung der Einarbeitung an.

In einem jährlichen Mitarbeitergespräch mit dem direkten Vorgesetzten wird insbesondere die persönliche Entwicklung erörtert und konkrete Vereinbarungen dazu getroffen. Zielgerichtete Weiterbildungsangebote offeriert unser interner Weiterbildungsdienstleister, die Telekom Training.

Zur Personalentwicklung gehören neben dem Mitarbeitergespräch die jährliche Leistungsbeurteilung sowie Zielvereinbarungs- und Zielerreichungsgespräche. Unsere Executives werden jährlich in einem Performance & Potential Review eingeschätzt. Optional bieten wir hier außerdem ein 360Grad-Feedback.

Unsere jährliche Mitarbeiterbefragung bietet allen Beschäftigten die Chance, ihren Beitrag im Sinne einer offenen Kultur zu leisten und durch gezielt abgeleitete Maßnahmen - zusammen mit den Führungskräften - auch ihre eigene Motivation zu steigern.

Bewerbertipp:

Die Deutsche Telekom bevorzugt die Online-Bewerbung. Nutzen Sie bei Ihrer Online-Bewerbung doch bitte den Weg, den wir Ihnen auf unserer Karriere-Webseite vorgeben und verzichten Sie auf Initiativ-Bewerbungen via E-Mail - das hilft beiden Seiten: Uns erspart das Bearbeitungsaufwand, der Ihnen in Form einer schnelleren Beantwortung Ihrer Online-Bewerbung zu Gute kommt. Was Anhänge (Attachements) betrifft - die auf unserem Online-Bewerbungsweg vorgesehen sind -, so hängen sie diese bitte im jpeg-, gif-, tif- oder pdf-Format an.

Alle freien Stellen im Konzern, sei es als Trainee, Praktikant, Diplomand, für den Direkteinstieg oder Auszubildender werden in unserer Konzernjobbörse unter www.telekom.de/karriere online ausgeschrieben und stehen auch unter JobStairs.de zur Verfügung.

Ihren Online-Bewerbungsweg zur Telekom finden Sie unter www.telekom.de/karriere.