21.05.2015
You voted 4. Total votes: 102
wissen.de Artikel

Antonio Banderas

Keine Klischees bitte!

Von Thomas Ewald

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de

Die Klischees vom Latinlover, vom ewigen Macho und Sexsymbol, kann Antonio Banderas schon längst nicht mehr hören. Kein Wunder, wenn man auf die lange Karriere des Spaniers zurückblickt. Die spektakulären Actionrollen des Desperado sind nämlich nur die eine Seite. Bevor Banderas zum ersten Mal in Hollywood vor der Kamera stand, konnte er bereits auf langjährige Erfahrungen in spanischen Filmen und auf den nationalen Theaterbühnen zurückblicken.

Die Bretter, die bald Hollywood bedeuten

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de

Der in Malaga geborene Polizistensohn strebt zunächst jedoch eine Karriere als Fußballer an. Als eine Fußverletzung diesen Traum jäh platzen lässt, entschließt er sich zu einer Schauspielausbildung und absolviert in den folgenden Jahren mit einer unabhängigen Theatergruppe etliche Tourneen durch ganz Spanien. Angespornt durch diese ersten Bühnenerfolge zieht er 1981 nach Madrid und wird dort prompt nach einer Audition als Ensemblemitglied ans spanische Nationaltheater engagiert. Schon ein Jahr später gibt Banderas sein Leinwanddebut in Pedro Almodóvars Farce Labyrinth der Leidenschaften. Mit unzähligen Parts in einheimischen Produktionen wird das junge Talent zu einem der begehrtesten Darsteller Spaniens. Seine größten Erfolge feiert er immer wieder gemeinsam mit Regie-Genie Almodóvar, darunter auch internationale Hits wie Fessle mich! und Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs.

I dont speak English!

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de

Sein erstes Engagement in Hollywood, 1992 als kubanischer Musiker und Komponist Nestor Carillo in Mambo Kings, ist für Banderas ein Wagnis. Er spricht kein Wort Englisch und lernt den Text nahezu komplett phonetisch, ohne den Inhalt zu verstehen. Das Musikdrama fällt an den Kinokassen zwar durch, für den Hollywood-Neuling ist es jedoch der Startschuss zu einer steilen Karriere. Banderas Rollen werden von Film zu Film größer und innerhalb weniger Jahre zählt er international zu den beliebtesten und bestbezahlten Filmstars. Zu seinen Erfolgen zählen das oscarprämierte Aidsdrama Philadelphia mit Tom Hanks, Bille Augusts Literaturverfilmung Das Geisterhaus, Robert Rodriguez Thriller Desperado und der rasante Abenteuer-Streifen Die Maske des Zorrro. Mit einem Gesangspart neben Madonna in Alan Parkers Musical-Adaption Evita erfüllt sich der Hobbymusiker 1996 einen Traum.

Tausendsassa Banderas

Dieses Bild ist leider nicht verfügbar. - wissen.de

Auch hinter der Kamera kann Banderas punkten. Für sein Regiedebut Verrückt in Alabama wird er beim Filmfestival von Venedig für den Goldenen Löwen nominiert. Nach dem erotischen Thriller Original Sin landet Banderas 2001 in einem ungewohnten Genre einen der größten Hits seiner Karriere. Im Abenteuer Spy Kids muss er sich als ehemaliger Geheimagent von seinen eigenen Kindern aus den Klauen eines Bösewichts befreien lassen. Mit seiner Frau, der US-Schauspielerin Melanie Griffith, lebt Antonio Banderas abwechselnd in den USA und auf Marbella in Spanien. Mittlerweile ist er sogar offizieller Kulturbotschafter Andalusiens.

Autogrammadresse

c/o Creative Artists Agency
9830 Wilshire Blvd.
Beverly Hills
CA 90210
USA

Filmographie

Spy Kids (2001)
Original Sin (2001)
The Body (2000)
Knocked Out - Eine schlagkräftige Freundschaft (1999)
Verrückt in Alabama (1999)
The White River Kid (1999)
Der 13. Krieger (1999)
Die Maske des Zorro (1998)
Evita (1996)
Two Much - Eine Blondine zu viel (1996)
Desperado (1995)
Spiel mit dem Feuer (1995)
Assassins - Die Killer (1995)
Four Rooms (1995)
Miami Rhapsody - Heiße Nächte in Florida (1995)
Interview mit einem Vampir (1994)
Philadelphia (1993)
Das Geisterhaus (1993)
Mambo Kings (1992)
Terra Nova (1991)
Fessle mich! (1990)
Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs (1988)
Das Gesetz der Begierde (1987)
27 Stunden (1986)
Matador (1986)
Labyrinth der Leidenschaften (1982)