03.12.2013
You voted 1. Total votes: 30

Bebauungstiefe

rückwärtige Grenze der überbaubaren Fläche eines Grundstücks; sie bezeichnet das Höchstmaß baulicher Ausdehnung nach hinten. Die Bebauungstiefe wird von der Straßenfront aus gemessen; sie kann für einzelne Grundstücke im Bebauungsplan [1] festgelegt werden; sonst wird sie generell in den Landesbauordnungen geregelt. Auch Baugrenze [2], Baulinie [3], Bauwich [4].