17.03.2014
Total votes: 56

Hemingway

[
ˈhɛmiŋwɛi
]
Ernest Miller, US-amerikanischer Schriftsteller, * 21. 7. 1899 Oak Park, Ill.,  2. 7. 1961 Ketchum, Id. (Selbstmord); Freiwilliger im 1. Weltkrieg in Italien, Kriegsberichterstatter im Nahen Osten und im Spanischen Bürgerkrieg; verlieh dem Lebensüberdruss der „verlorenen Generation“ der 1920er Jahre Ausdruck. Hinter einer kargen und harten Sprache in Romanen und Kurzgeschichten verbirgt sich seine Ablehnung der modernen zivilisierten Gesellschaft. 1954 Nobelpreis. Hauptwerke: „Fiesta“ 1926, deutsch 1928; „Männer“ 1927, deutsch 1929; „In einem anderen Land“ 1929, deutsch 1930; „Haben und Nichthaben“ 1937, deutsch 1951; „Wem die Stunde schlägt“ 1940, deutsch 1941; „Der Schnee vom Kilimandscharo“ 1948, deutsch 1949; „Der alte Mann und das Meer“ 1952, deutsch 1952; „Paris ein Fest fürs Leben“ (postum) 1965; „Inseln im Strom“ (postum) 1970, deutsch 1971.
[1]
Hemingway, Ernest
Ernest Hemingway
  • Erscheinungsjahr: 1926
  • Veröffentlicht: USA
  • Verfasser: Hemingway, Ernest
  • Deutscher Titel: Fiesta
  • Original-Titel: The Sun Also Rises
  • Genre: Roman
In seinem ersten Roman schildert Ernest Hemingway (* 1899,  1961), der sich 1921 bis 1927 in Europa, meist in Paris, aufhält, Leere und Lebensängste einer Gruppe von Amerikanern in Frankreich und Spanien in der Zeit nach dem Weltkrieg. Dem Roman ist Gertrude Steins Satz »Ihr seid eine verlorene Generation« als Motto vorangestellt, der Titel stammt aus dem alttestamentlichen Buch Kohelet (Prediger Salomonis 1,5 mit dem Grundtenor: »Alles ist eitel«) und verweist auf die »Eitelkeit« der Zerstreuungen, denen sich die beschriebenen Figuren hingeben: Liebschaften, Reisen, Angeln, Stierkampf, Erotik, Brutalität; Höhepunkt ist eine Fiesta in Pamplona. Die aus einzelnen Episoden bestehende Geschichte wird erzählt von dem impotenten Anti-Helden Jake Barnes, der in die lebensgierige, unglückliche Brett Ashley verliebt ist. Hemingways Roman findet weltweites Echo. 1928 erscheint die deutsche Übersetzung. 1957 wird das Buch verfilmt.
  • Erscheinungsjahr: 1929
  • Veröffentlicht: USA
  • Verfasser: Hemingway [2], Ernest
  • Deutscher Titel: In einem andern Land
  • Original-Titel: A Farewell to Arms
  • Genre: Roman
Mehr als zehn Jahre nach seinen Erlebnissen als freiwilliger Fahrer bei einer italienischen Sanitätskolonne veröffentlicht Ernest Hemingway (* 1899,  1961), Literaturnobelpreisträger des Jahres , den autobiografisch gefärbten Roman »In einem andern Land«, in dem er die Schrecken des Krieges thematisiert. Der US-Amerikaner Frederic Henry, als Freiwilliger bei den Sanitätern in Italien eingesetzt, verliebt sich während des Weltkriegs in die englische Krankenschwester Catherine Barkley, die nach seiner schweren Verwundung seine Pflegerin und Geliebte wird. Die Verwundung und zahlreiche Gespräche verhelfen Frederic schließlich zur Selbsterkenntnis. Mit Catherine flieht er über den Lago Maggiore in die Schweiz.
Die deutsche Übersetzung erscheint 1930.
  • Erscheinungsjahr: 1940
  • Veröffentlicht: USA
  • Verfasser: Hemingway [2], Ernest
  • Deutscher Titel: Wem die Stunde schlägt
  • Original-Titel: For Whom the Bell Tolls
  • Genre: Roman
Mit dem während des Spanischen Bürgerkriegs im Jahre 1937 spielenden Roman »Wem die Stunde schlägt« gelingt Ernest Hemingway (* 1899,  1961), Literaturnobelpreisträger , einer seiner größten Bucherfolge. Erzählt wird die Geschichte des jungen Amerikaners Robert Jordan, der im Spanischen Bürgerkrieg freiwillig auf Seiten der Republikaner kämpft und den Auftrag erhält, eine strategisch wichtige Brücke zu sprengen. Jordan verliebt sich in die Spanierin Maria, mit der er eine kurze Zeit des Glücks verlebt, immer den Tod vor Augen. Als er erfährt, dass die Falangisten von der geplanten Brückensprengung wissen, versucht er vergeblich, das Himmelfahrtskommando zu stoppen. Trotzdem muss er dem Befehl gehorchen und den Auftrag durchführen. Schwer verwundet bleibt er zurück und ermöglicht so den anderen Kämpfern und seiner Geliebten die Flucht. Mit seinem Mut, seiner moralischen Integrität und seiner Ausdauer verkörpert Jordan den Hemingwayschen Helden.
Die deutsche Übersetzung erscheint 1941.