21.05.2015
Total votes: 88
wissen.de Artikel

Eiweißpulver

Machen sie sportlich und schlank?

Der menschliche Körper benötigt Eiweiße bzw. Proteine für lebenswichtige Prozesse. Proteine sind aus Aminosäuren aufgebaut und kommen in jeder menschlichen Zelle vor. Eiweiße zählen neben Kohlenhydraten und Fetten zu den drei Makronährstoffen. Zwei zentrale Funktionen sind der Aufbau neuer Zellen sowie die Reparatur beschädigter Zellen. 
 
Der menschliche Körper enthält schätzungsweise über 50.000 verschiedene Eiweißstoffe. Es gibt verschiedene Protein-Typen, die unterschiedliche Funktionen im Körper erfüllen:
 
Protein-TypFunktion im KörperBeispiele für Proteine
Strukturproteine Verleihen Zellen ihre Form und geben dem Gewebe Festigkeit. Typische Strukturproteine: Kollagen für Haare und Nägel, Keratin für Bindegewebe und Knorpel sowie Elastin für die Elastizität von Blutgefäßen
Kontraktile ProteineFür das Zusammenziehen von Muskeln elementar wichtig. Ohne diese Proteine könnte sich der Mensch nicht bewegen.Aktin, Myosin
Speicherproteine Der menschliche Körper benötigt Proteine, um bestimmte Stoffe zu speichern.Ferritin zum Speichern von Eisen
Transportproteine im Blut Bestimmte Eiweiße besitzen die Funktion, verschiedene Substanzen im menschlichen Organismus zu transportieren. Albumine für den Fettsäuretransport
Sauerstoffbindende ProteineIn den roten Blutkörperchen binden einige Proteine Sauerstoff und transportieren diesen Stoff im Körper.Hämoglobin, Myoglobin
Schutzproteine (Antikörper)Gelangen Krankheitserreger in den Körper, wehrt sich dieser durch die Bildung sogenannter Antikörper. Dies sind Proteine, die den Erreger bekämpfen und den Körper vor Krankheiten schützen.Fibrinogen zur Blutgerinnung
HormoneHormone sind Proteine, die im Körper wichtige Prozesse steuern.Beispiel für ein Peptidhormon: Insulin zur Regulierung des Blutzuckerspiegels
EnzymeEnzyme sind unter anderem für den Stoffwechsel zuständig. Generell sorgen Enzyme für den Ablauf bestimmter chemische Reaktionen im Körper oder beschleunigen diese.Enzyme spalten Zucker (Glukose) auf, den der Mensch über die Nahrung aufnimmt und wandeln Glukose in Energie um.
 
Aufnahme von Proteinen über die Nahrung wichtig
Der menschliche Körper, der zu 15 bis 20 Prozent aus Proteinen besteht, benötigt eine regelmäßige Zufuhr an Eiweißstoffen. Neben Proteinen, die im menschlichen Organismus vorhanden sind, gibt es viele Eiweiße, die der Körper selber nicht herstellen kann (sogenannte essentielle Aminosäuren). Diese müssen über die Nahrung zugeführt werden, da Proteine nach ihrer Aufnahme nicht für immer im Körper bleiben, sondern in natürlichen Prozessen abgebaut und über die Nieren ausgeschieden werden. 
 
Die Empfehlung für die tägliche Proteinzufuhr: 0,8 g pro Kilogramm Körpergewicht soll ein erwachsener Mensch zu sich nehmen. Für besondere Lebensabschnitte wie die Wachstumsphase im Kinder- und Jugendalter oder während einer Schwangerschaft empfiehlt sich eine leicht höhere Menge. 
 
Eiweißpulver

Hühnereier enthalten viele Proteine.

 
Ist pflanzliches Eiweiß gesünder als tierisches?
Ein zentraler Vorteil von pflanzlichen Eiweißen ist, dass diese leichter zu verstoffwechseln sind als Proteine tierischer Herkunft. Grund: Der Mensch benötigt bei der Verstoffwechselung von pflanzlichen Eiweißen einen geringeren Energieaufwand. Bei rein vegetarischer und veganer Ernährung können jedoch essentielle Aminosäuren fehlen. Tierisches Eiweiß ist hochwertiger als pflanzliches, da es den körpereigenen Proteinen ähnlicher ist. Eine Abdeckung des Eiweißbedarfs nur über tierische Produkte sollte jedoch vermieden werden, da der menschliche Körper über diese Produkte (z.B. Fleisch, Käse und Milch) neben Proteinen gleichzeitig einen hohen Anteil an Fett, Salz und Cholesterin aufnimmt.
 
Proteine auch in Nahrungsergänzungsmitteln vorhanden
Damit die Körperzellen ihre Arbeit verrichten können, benötigen sie vor allem für Wachstum und für die körperliche Leistungsfähigkeit Energie. Eiweiß spielt vor allem für den Muskelaufbau eine wichtige Rolle. Die Aufnahme von Eiweiß kann neben dem Verzehr von einigen Lebensmitteln - z.B. Hühnereier, Milchprodukte, Fisch und Fleisch, Hülsenfrüchte und Nüsse - über Nahrungsergänzungsmittel wie Eiweißpulver erfolgen. 
 
Verschiedene Sorten von Eiweißpulver
Eiweißpulver ist ein proteinhaltiges Aufbaupräparat. Es gibt verschiedene Sorten von Eiweißpulver, die sich je nach Proteinquelle und Produkt laut den Experten von eiweisspulver-test.com für unterschiedliche Zielsetzungen eignen, wie beispielsweise Muskelaufbau oder Gewichtsabnahme. Die Wahl orientiert sich also an dem Ziel, das erreicht werden soll und hängt zudem noch von den persönlichen Präferenzen bezüglich Inhaltsstoffen, Geschmack etc., ab. Bei körperlicher Anstrengung, beispielweise während des Sports, sind eher Kohlenhydrate angebracht. Doch danach eignet sich ein Eiweißshake mit Molkenprotein bestens zur schnellen Versorgung der Muskulatur mit Aminosäuren. Spitzensportler nehmen die Präparate in Form von Pulvern und Drinks ebenso ein wie Freizeitsportler. Unterschieden wird zwischen Präparaten für den Muskelaufbau und solchen für Ausdauersport. 
 
Mehr Muskeln durch die Aufnahme von Eiweißpulver? 
Laut Ernährungsexperten tragen Proteine zum Aufbau und Erhalt von Muskelmasse bei. Diese Aussage ist richtig, jedoch müssen beim Muskelaufbau noch anderen Komponenten berücksichtigt werden. Drei Aspekte in der richtigen Dosierung sind beim Muskelaufbau zu beachten: Training, Ernährung und Regeneration. Die Zufuhr von Eiweißpulver kann zu einer optimierten Ernährung beitragen.
 
Eiweißpulver

Ausdauersportler benötigen Proteine für die Energiezufuhr.

 
Ausdauersportler verbrennen mehr Proteine
Beim Ausdauersport fällt aufgrund der Dauerbelastung ein hoher Energiebedarf an. Die Hauptenergielieferanten sind Kohlenhydrate und Fette, aber auch Proteine liefern Energie. Mit zunehmender Entleerung der Kohlenhydratspeicher steigt der Anteil der Eiweiße, die in Energie umgewandelt werden. Ein Verlust an Proteinen zeigt sich an einer erhöhten Ausscheidung von Harnstoff im Urin oder beim Schwitzen.
 
Allgemeine Hinweise zur Einnahme von Eiweißpulver beim Sport
Wer sich für die Einnahme von Eiweißpulver entscheidet, sollte dieses kurz vor oder nach dem Training einnehmen, da Proteine zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall benötigt werden. Aber auch danach ist eine stetige Versorgung des Körpers mit Eiweiß entscheidend für den Erfolg beim Muskelaufbau. Die schnelle Einnahme nach dem Sport hilft auch bei der Regeneration, die vor allem für Ausdauersportler wichtig ist. 
 
Des Weiteren hilft neben diesen Hinweisen die Einhaltung einer einfachen Grundregel: Bei regelmäßigem Sport empfiehlt sich nach wie vor eine ausgewogene Ernährung aus Kohlenhydraten, Fetten sowie Proteinen, um den Energiehaushalt konstant hochzuhalten.
 
Abnehmen durch Eiweißpulver?
Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Menschen verlieren prinzipiell nur an Körpergewicht, wenn sie weniger Kalorien aufnehmen als verbrauchen. Eiweißpulver kann als Ergänzung zu einer gesunden Diät verwendet werden. Gleichzeitig helfen Proteine bei einer Gewichtsreduktion, die Muskulatur zu erhalten.