01.06.2015
Total votes: 72
wissen.de Artikel

Produktionsleiter/in

Für Organisationstalente

Aufgaben und Tätigkeiten

Der Produktionsleiter ist für die Organisation eines Film- oder Fernseh-Projektes verantwortlich. Seine Aufgabe ist es, die Produktion unter Einhaltung der Drehzeit und des Budgets in bestmöglicher Qualität abzuliefern. Auf der Basis eines Drehbuchs oder einer detaillierten Projektbeschreibung erstellt er eine realistische Kalkulation, die er konsequent überwachen muss. Er erstellt den Drehplan, organisiert den Produktionsablauf, sucht die besprochenen Motive bzw. Drehorte, organisiert Studios und die gesamte Produktionstechnik. Darüber hinaus veranlasst der Produktionsleiter, dass Verträge mit den Mitwirkenden abgeschlossen werden. Weiterhin muss er die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen für Produktionen ebenso wie die arbeitsrechtlichen Vorschriften überwachen. In der Regel führt der Produktionsleiter dabei ein komplettes Organisationsteam an, das bis zu fünfzig oder hundert Mitarbeiter umfassen kann.

Arbeitsfelder und Arbeitsmarktchancen

Produktionsleiter arbeiten bei Film- und TV-Gesellschaften. Produktionsleiter bei öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten haben noch die besten Bedingungen. Der Trend geht aber immer mehr dazu, einzelne Sendungen von externen Produktionsfirmen betreuen zu lassen. Die Medienlandschaft in diesem Bereich ist starkem Konkurrenzdruck unterworfen. Deshalb ist die Zahl der Stellen begrenzt und der Druck für Produktionsleiter extrem hoch.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Fortbildungen im Bereich Management, Rhetorik oder Mitarbeiterführung.

Ähnliche Berufsbilder und Synonyme

Verwandte Berufsbilder sind der Aufnahmeleiter, Drehbuchautor oder der Produzent.

Voraussetzungen und Fähigkeiten

Voraussetzung sind eine einschlägige Vorbildung, z.B. ein mehrsemestriges Studium der Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre, oder eine einschlägige berufliche Ausbildung. Darüber hinaus benötigen Bewerber Organisationstalent, Kreativität und Durchsetzungsfähigkeit.

Ausbildung

Das Studium der Produktion und Medienwirtschaft erfolgt an Filmhochschulen. Die Hochschule für Film und Fernsehen in München z.B. bildet in acht Semestern zum Produktionsleiter, Medienmanager und Produzenten aus.

Kontakt

Bundesverband Produktion e.V.

Schwere-Reiter-Straße 35 Geb.15/1, 80797 München
Tel.: 089/30726266
Fax: 089/30726266
E-Mail: info@bv-produktion.de
Bundesverband Produktion e.V.

Der BVP wurde 1990 als berufsständischer Verband der Herstellung,- Produktions,- und Aufnahmeleiter/innen, der Filmgeschäftsführer und der Produktionssekretäre gegründet; dazu gekommen sind die Post-Production Manager. Zielsetzung war und ist, ein gemeinsames Forum zu schaffen, die Professionalisierung der Berufsbilder voranzutreiben, die Branche positiv in der Öffentlichkeit darzustellen, Einfluss auf Tarifverhandlungen zu nehmen, Fort- und Ausbildungsseminare durchzuführen, bei produktionsbedingten Problemen zu helfen oder zu vermitteln.