wissen.de
Total votes: 38
Rätsel des Alltags

Ist der Gruß "Mahlzeit!" höflich?

Ob in der Kantine oder auf dem Gang, unter Kollegen und Freunden ist "Mahlzeit" als Begrüßung in vielen Regionen üblich. Aber ist dieses einzelne Wort wirklich eine höfliche Grußformel?

 

Ein kurzer Klosterruf

In früheren Zeiten wünschte man sich bei Tisch eine gesegnete Mahlzeit. Dies geht auf das Tischgebet zurück und stellt eine Kurzform davon dar. Wann und wo das kurze "Mahlzeit" erstmals in Kollegenkreisen fiel, ist unbekannt. Wahrscheinlich geht diese Begrüßung auf das "Mahlzeit" im Kloster zurück, womit das Essen angekündigt wurde.

 

Einen guten Appetit!

Laut der Deutschen Knigge-Gesellschaft ist "Mahlzeit" als Gruß völlig unangebracht. Es gibt sogar Firmen, die ihre Mitarbeiter in den Unternehmensleitlinien darauf hinweisen, vom "Mahlzeit" abzusehen. Es ist sicherlich höflicher, seinem Tischnachbarn einen guten Appetit zu wünschen. Und bei einer Begegnung in der Kantine mit einem Kollegen ist ein "Hallo!" oder "Guten Tag!" ebenfalls angebrachter als "Mahlzeit!".

Dr. Alexander Stahr
Total votes: 38