wissen.de
Total votes: 7
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Powidl

Po|widl
m.
, s
, nur Sg.
; österr.
Pflaumenmus
[< 
tschech.
povidla
„Mus, gekochter Obstsaft“ (bes. aus Pflaumen), kurz für
švestková povidla
„Pflaumenmus“, ältere Form
povidlo,
„gereinigter Absud“, vielleicht zu
lat.
purus
„rein, lauter“]
Total votes: 7