wissen.de
Total votes: 29
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

knacken

kn|cken
V.
1
I.
o. Obj.
1.
hat geknackt
ein helles, kurzes Geräusch von sich geben (wie von brechendem Holz oder angeschlagenem Metall);
<auch>
knacksen;
der alte Schrank knackt von Zeit zu Zeit; Holzscheite k. im Feuer; die Schallplatte knackt oft (weil sie kleine Fehler hat)
2.
ist geknackt; ugs.
mit einem Knack entzweigehen;
<auch>
knacksen;
die Porzellanschale, das Glas ist geknackt
3.
hat geknackt; ugs.
schlafen
II.
mit Akk.; hat geknackt
1.
mit einem Knack öffnen, zerschlagen;
Nüsse, Mandeln k.
2.
ugs.
mit Gewalt öffnen (um den Inhalt oder die Sache selbst zu stehlen);
einen Geldschrank, einen Automaten, ein Auto k.
3.
zwischen den Fingernägeln zerquetschen;
Syn.
knicken;
Läuse, Flöhe k.
III.
mit
Präp.
obj.; hat geknackt; ugs.
an etwas k.
knabbern
(II)
Total votes: 29