wissen.de
You voted 1. Total votes: 241
wissen.de Artikel

Referate und Vorträge halten - erfolgreich referieren

...
  • Überlegungen zum Thema und Ziel des Referats: Was willst du erreichen?
  • Analyse der Zielgruppe: Wen hast du vor dir, wie viel wissen deine Zuhörer schon über das Thema, wie sieht es mit Fachbegriffen aus?
  • Inhalt des Referats: Dazu solltest du zunächst den Stoff sammeln und selektieren, ihn danach komprimieren und auf dein Ziel hin zuschneiden, und zuletzt nach Möglichkeit visualisieren.
  • Organisation: Wie sieht der Raum aus, welche Sitzordnung bevorzugst du, wie sind die Lichtverhältnisse?
  • Vorbereitung der Medien: Was benötigst du, was ist vorhanden und funktionsfähig; wie oft müssen deine Unterlagen kopiert werden, wann und an wen sollen sie verteilt werden?
  • Visualisierung: Welche Möglichkeiten zur Veranschaulichung hast du und was eignet sich am ehesten für dein Thema (Fotografien, Grafiken, Diagramme, Piktogramme)?

Hinsichtlich Aufbau und Struktur deines Vortrags solltest du grundsätzlich die folgenden drei Elemente einplanen:

  • eine Einleitung
  • einen Hauptteil
  • und einen Schluss.

Mit einer gelungenen Einleitung kannst du von Anfang an einen Zuhörerbezug herstellen, die Anwesenden sozusagen für dich gewinnen. Vor allem bei formellen Reden ist eine entsprechende Anrede der Zuhörer wichtig. In der Einleitung solltest du kurz das Thema vorstellen sowie dein Ziel und deine Vorgehensweise erläutern. Ein Witz, eine Anekdote oder ein Aufhänger zu Beginn, abhängig vom Thema und der Situation, kann für eine aufgelockerte Atmosphäre sorgen.

Im Hauptteil solltest du dich auf eine vorab sorgfältig erarbeitete Gliederung stützen. Damit die Zuhörer die Inhalte gut nachvollziehen können, sollte während deines Referierens ein Bezug zu dieser klaren Struktur erkennbar sein. Je nach Inhalt des Vortrags, kann dieser problemorientiert aufgebaut werden oder sich auf eine Darstellung stützen, die logisch an der Sachstruktur orientiert ist oder auf einer didaktischen Struktur basiert. Vielleicht dient dir eine reine Aufzählung von Punkten oder aber eine chronologische Anordnung als Gliederungsgrundlage. In der Regel erinnern sich die Zuhörer übrigens am besten an Inhalte, die sie am Ende eines Vortrags hören, deshalb solltest du die wichtigsten Argumente nicht gleich zu Anfang deiner Rede nennen.

Am Schluss des Referats solltest du das vorher Vorgetragene, also die Inhalte und ggf. auch bereits genannte Ergebnisse, zusammenfassen. Vor allem die Punkte, die dir besonders wichtig sind, kannst du hier noch einmal wiederholen und somit auch etwaigen Missverständnissen entgegen wirken. Am Ende des Vortrags kann auch ein Gesamtfazit stehen. Wenn nötig, solltest du durch ein paar Schlussworte den Abschluss deines Referats deutlich erkennen lassen.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
You voted 1. Total votes: 241