wissen.de
Total votes: 29
DATEN DER WELTGESCHICHTE

Februar 313, Religionsfreiheit durch Toleranzedikt

Römisches Reich

Toleranzedikt von Mailand: Kaiser Konstantin I. und sein Mitkaiser Licinius gewähren den Christen Religionsfreiheit und schaffen die alte römische Staatsreligion ab. Die Christenverfolgungen sind beendet, betroffene Christen erhalten ihre eingezogenen Güter zurück. Die Aufhebung der Staatsreligion bedeutet einen scharfen Bruch in der römischen Geschichte.

Total votes: 29