wissen.de
Total votes: 27
DATEN DER WELTGESCHICHTE

113 v. Chr.

Rom

Bei Noreia (in der Nähe des heutigen Klagenfurt) wird das Heer des Konsul Gnaeus Papirius Carbo von Kimbern vernichtet. 109 v. Chr. erringen sie einen erneuten Erfolg in der Provence. In Rom hält man die aus Nordeuropa kommenden Stämme fälschlicherweise für Kelten und fürchtet eine Wiederholung der Plünderung von 387 v. Chr. Die „Keltenangst“ begünstigt den Aufstieg und die Ämterhäufung von Gaius Marius, der sich als Feldherr im Jugurthinischen Krieg 113105 v. Chr. hervorhebt.

Total votes: 27