wissen.de
Total votes: 12
DATEN DER WELTGESCHICHTE

12. 3. 604

Rom

Gregor I., Papst seit 590, stirbt in Rom. Er schuf die Basis für die Bildung des Kirchenstaates und gilt so als Begründer der weltlichen Macht des Papsttums in Italien. Gregors Beziehungen zum Frankenreich ermöglichten die Christianisierung Englands. Außerdem trat Gregor, der bereits von seinen Zeitgenossen „der Große“ genannt wurde, durch seine Reformen der Liturgie hervor. Auch der einstimmige gregorianische Gesang geht auf ihn zurück.

Total votes: 12