wissen.de
Total votes: 0
DATEN DER WELTGESCHICHTE

99 v. Chr.

Rom

Der Marius-Nymbus fällt: Der unter Terror gewählte Volkstribun Appuleius Saturninus erpresst den Senat, der einen Eid auf ein Ackergesetz (Landverteilung) ablegen soll. Konsul Gaius Marius muss sich vom Senat zum Widerstand aufgerufen entscheiden, ob er den Kurs seines Verbündeten Saturninus mitträgt, oder die staatliche Ordnung verteidigt. Er lässt schließlich den Volkstribun und seine Anhänger verhaften, die vom Volk gesteinigt werden. Marius Erzfeind Quintus Caecilius Metellus Numidicus kehrt aus seinem Exil zurück und beherrscht die politische Szene. Marius entscheidet sich, da er vorerst politisch kaltgestellt ist, „auf Reisen“ zu gehen.

Total votes: 0