wissen.de
Total votes: 49
DATEN DER WELTGESCHICHTE

12. 8. 1998

Schweiz/USA

Nach langwierigen Vergleichsverhandlungen einigen sich die Schweizer Großbanken mit dem Jüdischen Weltkongress und den Anwälten von jüdischen Sammelklägern in den USA in New York auf die Zahlung einer Entschädigungssumme von 1,24 Mrd. US-Dollar. Damit sind alle Ansprüche an Banken, Unternehmen und Behörden der Eidgenossenschaft im Zusammenhang mit so genannten nachrichtenlosen Vermögen in der Schweiz aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und Goldgeschäften mit dem nationalsozialistischen Deutschland abgegolten. Das Geld ist für überlebende Opfer der Judenverfolgung und deren Erben bestimmt. Die Schweizer Banken wenden mit dem Vergleich den von mehreren US-Bundesstaaten und -Städten angedrohten Boykott ab.

Total votes: 49