wissen.de
Total votes: 92
wissen.de Artikel

Skifahren: Schluss mit der Wedelei?

Klimawandel bedroht Wintersport

...

Laut Gesellschaft für ökologische Forschung haben die Alpengletscher im Zeitraum von 1850 bis 1975 etwa ein Drittel ihrer Fläche und die Hälfte ihres Volumens verloren. Seitdem seien weitere 20 bis 30 Prozent des Eisvolumens abgeschmolzen.

Schon heute werden in einigen Regionen die Gletscher während der Sommermonate mithilfe von Kunststoffabdeckungen konserviert, um ein Abschmelzen zu verhindern. Denn der Rückzug der Gletscher ist mit mehreren Gefahren verbunden. Er legt  die Gletschervorfelder frei und das Gestein kann sich bei Regen lösen und ins Tal rutschen. Außerdem können sich Gletscherseen bilden. Deren Dämme sind instabil und setzen, wenn sie brechen, riesige Mengen Wasser und Schutt frei. Überflutungen im Tal sind die Folge.

 

von Michaela Wetter, wissen.de/Quelle: OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)
Total votes: 92
Gut gebremst ist nicht gerutscht
Vorsicht auf schneeglatter Straße!

Wer vorsorgt, fährt besser. Mit der richtigen Winterausrüstung und Fahrtechnik kommen Sie bei Schnee, Matsch und Eis sicher ans Ziel. Besonders, wenn Sie genug Zeit einplanen...

Pappschnee, Pulverschnee, Firn
Wie entsteht Schnee?

Schnee ist ein unruhiges Element! Es verwandelt sich ständig, verursacht eine Menge Probleme und ist dennoch weiß und wunderschön. Und was heißt hier Schnee? Die Inuit kennen 200 Wörter für die weiße Pracht...