wissen.de
Total votes: 11
wissen.de Artikel

Sternenhimmel im Februar 2018

Tierkreiszeichen, Planetenreihe und ein fehlender Vollmond

...

Planeten Saturn, Mars und Jupiter in einer aufsteigenden Reihe am Morgenhimmel.
Vom 7.-12. Februar stehen die Planeten Saturn, Mars und Jupiter in einer aufsteigenden Reihe am Morgenhimmel. Der Mond wandert an ihnen vorbei.

Planetenreihe zum Frühstück

Wer in diesen Tagen morgens zum Himmel blickt, der kann einen ganzen Planetenreigen betrachten. Denn kurz vor der Dämmerung bilden Saturn, Mars und Jupiter über dem südöstlichen Horizont eine aufsteigende Reihe. Am besten ist dabei der helle Jupiter zu erkennen: Der Gasriese ist nach dem Mond der hellste Lichtpunkt am Himmel – er löst die im Moment nicht sichtbare Venus als "Morgenstern" ab. Sie taucht erst Ende Februar während der Abenddämmerung wieder auf.

Einen besonders schönen Anblick bietet die drei Planeten vom 7. bis 12. Februar, denn dann wandert die Sichel des Mondes an dieser Planetenreihe entlang. Anfangs steht der Mond dabei nahe am Jupiter, am 9. Februar besucht der den rötlich schimmernden Mars. Am Morgen des 11. Februar zieht die Mondsichel dicht am Saturn vorbei. 

An diesem Morgen hat auch der Mars noch ein Stelldichein: Der Stern Antares steht nur zweieinhalb Fingerbreit vom Roten Planeten entfernt. Seinen Namen, der so viel bedeutet wie "Gegen-Mars", bekam dieser Stern, weil er ähnlich rötlich leuchtet wie der Mars. Am 11. Februar kommen sich diese beiden ungleichen Zwillingsbrüder besonders nahe – das kommt nur alle zwei Jahre vor.

Partielle Sonnenfinsternis
Am 15. Februar gibt es eine partielle Sonnenfinsternis, sie ist aber nur im äußersten Süden der Erde zu sehen.

Partielle Sonnenfinsternis am Südpol

Für die Polarforscher in der Antarktis gibt es am 15. Februar ein weiteres Himmelsereignis zu sehen: eine partielle Sonnenfinsternis. Der Mond schiebt sich gegen 21:00 Uhr unserer Zeit so zwischen Sonne und Erde, dass er sie teilweise verdeckt. Im Gegensatz zu einer totalen Sonnenfinsternis dunkelt sich diesmal nur gut die Hälfte der Sonnenscheibe ab – eine Verfinsterung nimmt man daher dabei kaum wahr.

NPO, 05.02.2018
Total votes: 11